ZumStausee

Der Oberbürgermeister Erich Zeigner erteilte per Schreiben vom 12. Juni 1946 Helmut Kunath, dem späteren Gruppenvertrauensmann, die Genehmigung zur Gründung der Kleingartengruppe "Am Stausee, Knauthain". Die Versammlung fand am 13. Juni 1946 im Gasthaus "Zum Weißen Roß" statt. Um den Spielplatz herum pflanzte man 1948 10 Apfel- und 6 Birnenbäume und 1950 wählte man einen ersten Vogelschutzwart. Zwischen den 1950er und 1970er Jahren erlebte die kulturelle Arbeit ihre Blütezeit, u.a. Fachingsball, Oktoberfest, Silvesterfeier. Auch Festumzüge durch das nahegelegende Wohngebiet fanden statt. Zum Sommerfest 1954 meldeten sich über 300 Kinder an und im gleichen Jahr legte man fest, dass das Gelände zur Musteranlage aufgebuat werden soll, nachdem es für den Bergbau nicht infrage kommt.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
  174  7,18 ha