ZumHasen

Die Gründung 1918 erfolgte als "Zweigabteilung von Knauthain und Umgegend des Kaninchenzüchtervereins Leipzig West" und nicht als Kleingärtnerverein. Ab Mitte der 1920er Jahre entstanden Parzellen mit Lauben. Außer Kaninchen züchtete man damals Brieftauben, Hühner, Gänse, Enten, bis in die 1950er Jahre auch einige Ziegen und Schweine. Das kulturelle und fachliche Vereinsleben ist sehr rege. Das alljährliche Kinder- und Sommerfest gestaltet sich immer zu einem wahren Volksfest in Knauthain und Knautkleeberg.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
 "Zum Seehasen" 125  6,34 ha