Gfrde.Suedwest

Die Planungen zur Errichtung des zweitgrößten Neubaugebietes der DDR begannen Anfang der 1970er Jahre, d.h., dass die Kleingartenanlagen "Am Hafen", "Sommerlust", "Immergrün" und "Stiefmütterchen" ganz sowie "Neuland West" und "Parkfrieden" teilweise von der Bildfläche verschwanden. Dafür wurden Ersatzstandorte gefunden. Einer davon war das große Areal der 1975 gegründeten Kleingartensparte, die in der Projektierungsphase den Namen "Leipzig-Großzschocher am Wasserturm" trug. Ca. fünf Jahre wurde intensiv gebaut, u.a. entstand das Vereinshaus mit der Kegelbahn. Die Pächter bekamen Unterstützung durch mehrere Großbetriebe aus dem Stadtbezirk. Auf der Festwiese finden seit 1979 Garten- und Kinderfeste statt. Gemeinsam wird gefeiert und zusammen wird die gesamte Anlage "in Schuss gehalten".

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
  226  10,04 ha