AnderLauer

Zwischen Weißer Elster im Westen und Elsterflutbett im Osten erstreckt sich das recht große, überwiegend auf Kirchengelände liegende Areal, das 1944 für Bedürftige zum Anbau gärtnerischer Erzeugnisse freigegeben wurde und die Pächter gründeten ihren Verein. Direkt am Lauerschen Weg liegend, ist die Vereinsgaststätte nicht zu übersehen. Auch nicht der danebenliegende Spielplatz. Trotz seiner Größe in Fläche und Mitgliedern zählt der KGV "An der Lauer" zu den eher selten im Rampenlicht stehenden Vereinen. Attraktiver dürfte ihn in den letzten Jahren die Nähe zum Cospudener See werden lassen.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
 "Gasthaus an der Lauer" 220  8,15 ha