Osthoehe

Ausgangspunkt war, dass der Unternehmer Kelb auf seinem Fabrikgelände an einige seiner Mitarbeiter Grabeland verpachtete. Später kam städtisches Areal hinzu.

Seit Vereinsgründung (1905) verschrieben sich die Mitglieder der erzieherischen Betreuung der Kinder und der gesunden Ernährung. Für den Bewegungsdrang des Nachwuchses entstanden die große Wiese, Sandkasten sowie Spielgeräte. Das gesellige Vereinsleben über alle Altergruppen hinweg ist auch heute prägend.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
"Osthöhe" 198  5,50 ha