AmWetterschacht

Der Name verrät den Zusammenhang mit der Bergbautätigkeit, denn unter dem Areal liegt Braunkohle. 1933 verpachtete die Stadt Grabenland zum Anbau von Gemüse an Interessierte. Am 15. Januar 1935 wurde der Verein im Gasthof "Feldschlößchen" gegründet. Die schwierigen Bedingungen bei der Urbarmachung schweißten die Mitglieder zu einer festen Gemeinschaft zusammen. 1981 wurde die Sparte im Wettbewerb "Schöner unsere Städte und Gemeinden" für hervorragende Leistungen ausgezeichnet. Mit dem sogenannten "Gorbitzer Dreieck" kamen 1983 21 Parzellen hinzu. Zum regen Vereinsleben zählen nicht nur gemeinsame Arbeitseinsätze zur Verschönerung der Anlage, sondern auch stets Kinder-, Garten- und Sommerfeste.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
  273  9,66 ha