Suedvorstadt

Der KGV wurde 1874 gegründet und ist seit dem gleichen Jahr auf dem Terrain neben der Galopprennbahn Scheibenholz und am "Leipziger Eck", dem Zusammenfluss von Weißer Elster und Pleiße, ansässig. Damit ist der Verein der älteste in Leipzig mit seinem Ursprungsstandort. Hinzu kam 1936 die neue Anlage B südlich des Schleußiger Weges, die vom Oberbürgermeister Dr. Goerdeler als Dauergartenanlage eingeweiht wurde. Wahrzeichen von Verein und Anlage ist das 1899 eingeweihte Schreber-Hauschild-Denkmal.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
 Garten- und Vereinslokal "Südvorstadt" 123  2,34 ha