Maerchenland

Der Schreberverein "Märchenland" ist am 14. April 1932 im Lokal "Goldene Krone" in Connewitz gegründet worden und der erste als Erwerbslosengartenverein. Infolge der Weltwirtschaftskrise schnellten die Arbeitslosenzahlen in die Höhe. Die Delegierten des 8. Reichs-Kleingärtnertages 1931 reagierten mit der Entschließung "Zur Frage der Milderung der Erwerbslosigkeit durch die Bereitstellung von Kleingartenland" und richteten den Appell an staatliche und kommunale Verwaltungen. Gesetzesregelungen folgten und die Stadt beantragte ein Darlehen. Per Zeitungsanzeigen meldeten sich umgehend 1.400 Arbeitslose für den Aufbau von Erwerbslosen-Gartenkolonien. Der Losentscheid entschied über die 456 Parzellen. Bis heute ist ein sehr lebendiges Vereinsleben für und mit allen Altersgruppen das Markenzeichen des KGV. Auch wenn es anzupacken gilt, sind die Gartenfreunde zur Stelle, z.B. beim Frühjahrsputz.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
  291  7,49 ha