Gfrde.Loessnig-Doelitz

Auf 6,70 ha Fläche entstand 1899 die Anlage. Mit der Gründung des "Kleingartenvereins Lößnig-Dölitz"entwickelte sich ein breites Vereinsleben für Groß und Klein. Eine Frauengruppe engagierte sich aktiv und die Männer sorgten im Chor "Sangesfreunde Leipzig-Süd" für den guten Ton. Anfang der 1920er Jahre vergrößerte sich das Areal auf 16,78 ha und das Vereinshaus entstand. Nach 1945 waren Zerstörungen des Krieges zu beseitigen. Durch den Wohnungsbau in den folgenden Jahrzehnten mussten Parzellen aufgegeben werden. Den heutigen Namen trägt der Verein seit 1990.

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte "Zum Nibel" Anzahl der Parzellen Fläche
  327  10,24 ha