AndergrossenEiche

Die Wurzeln des Vereins liegen in den Schachtgärten "Am Teich", der 1931 gegründet und 1934 mit den Erwerbslosen-Gärten "An der großen Eiche" vereinigt wurde. Nach Satzung galt es, das Kleingartenwesen und die Kleintierzucht im Interesse der Werksangehörigen der Gewerkschaft Leipzig-Dölitzer Kohlenwerke nach bergmännischer Art zu fördern und zu heben. In der Anlage befinden sich zwei Teiche. Nach der letzten der drei Eiche aus dem Jahr 1685 erhielt der Verein seinen Namen. 

Vereinsadresse und Kontakt

Vereinsgaststätte Anzahl der Parzellen Fläche
  200  9.05 ha