Geschichte der Vereine

Am Kaerrnerweg GdB 1

 

Im Beisein von vielen Gartenfreunden und Mitgliedern des Vorstandes des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) eröffnete am 3. August 2012 Bürgermeister und Beigeordneter für Umwelt, Ordnung, Sport Heiko Rosenthal im Verein der Kleingärtner "Am Kärrnerweg" den neugestalteten "Garten der Begegnung" und übergab damit diesen der Öffentlichkeit.

SLK-Fotos: Vorsitzender Peter Kanis vor der Eröffnung

 

SF AmRietz 365 Galgenkegeln80 Jahre KGV „Am Rietzschkestrand" von 1932 e.V. verkündeten Aushänge in Gohlis-Nord. Am Eingang und in vielen Gärten kündeten bunte Girlanden und Luftballons von diesem Ereignis. Und so herrschte am sonnigen Vormittag des 1. September 2012 schon reger Betrieb auf dem Freisitz.

Der Vereinsvorsitzende hieß die Gartenfreunde und Gäste herzlich willkommen in der Anlage neben dem Wacker-Stadion, die seit acht Jahrzehnten Nachbarn sind. Hans-Joachim Finzel ließ die bewegte Zeitspanne zwischen Gründung von Verein und Anlage und Gegenwart mit Höhen und Tiefen Revue passieren.

SLK-Foto: Galgenkegeln für Kinder und Erwachsene / Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Jubiläen in Leipziger KGV

Alt-Probstheida 20JahreEtwas versteckt im Südosten von Leipzig gelegen, feierten Mitglieder und Besucher des kleinen und noch jungen Kleingärtnervereins "Alt-Probstheida" das 20-jährige Gründungsjubiläum mit einem Fest für die Kinder u.a. mit einer Kinderbastelstraße sowie dem Glücksrad und für die Erwachsenen mit einem Tanzabend. Ganz besonderer Höhepunkt der Veranstaltung am 16. Juni 2012 war die Weihe der ersten Vereinsfahne. Vorstand und Vereinsmitglieder hatten Jahre eisern auf dieses Ziel hin Spenden gesammelt.

Foto-Verein: Übergabe der "Ehrenschleife" des SLK für die Vereinsfahne an Manfred Klühe, Christian Müller, Horst Rockstroh und Joachim Drehmann (v.l.n.r.) durch Michael Schlachter, 2. Vorsitzender des SLK 

2005 Hist.Laube AuenblickIm nordwestlichen Leipziger Ortsteil Wahren gründeten Naturverbundene am 22. April 1912, zehn Jahre vor der Eingemeindung Wahrens nach Leipzig, den Gartenverein „Ewigkeit“ e.V. Im Vereinsregister beim Amtsgericht Leipzig war dieser unter der Nr. 976 eingetragen.

39 Parzellen entstanden in der kleinen Anlage, die in leichter Hanglage nördlich der Georg-Schumann-Straße zu finden ist. Seit der Gründung entwickelte sich ein internes, fast familiär geprägtes Vereinsleben.

SLK-Foto: Historische Laube

Folgende KGV haben 2011 ein "rundes" oder "halbrundes" Gründunngsjubiläum:

Jubiläum     Gründungsjahr   Kleingärtnerverein (KGV) Ortsteil                                   
125. 1886 Verein für naturgem. Gesundheitspflege  Kleinzschocher
115. 1896 Leipzig-Sellerhausen  *) Sellerhausen-Stünz
1896 Trommelholz Wahren
111. 1900 Erholung Connewitz
1900 Immerglück Anger-Crottendorf
1900 Kastanienallee Stötteritz
1900 Paradies Leipzig Mockau-Süd
1900 Reichsbahn Anger Anger-Crottendorf
  1900 Schöne Heimat  Schönefeld 
  1900  Schwylst  Leutzsch 
110. 1901 Leipzig-Leutzsch (Weinberggärten) Leutzsch            
1901 Leutzscher Aue Leutzsch
1901 Volkshain Stünz Sellerhausen-Stünz
  1901 Wahren 1901 Wahren 
  1901 Waldluft Leutzsch
105. 1906 Grüne Aue Anger-Crottendorf
1906 Reichsbahn Kleingärtner Engelsdorf / Paunsdorf Sellerhausen-Stünz / Paunsdorf
1906 Volksgarten Sellerhausen-Stünz
100. 1911 Gartenfreunde Südost Marienbrunn
  1911  Marienbrunn Marienbrunn
  1911 Rose  *) Sellerhausen-Stünz

Berichte zu den Vereinen  *)

Lothar Kurth

Rose 100 1 1024Der Kleingärtnerverein (KGV) „Rose“ – einer der Kleinsten des Stadtverbandes (SLK) – wurde am 11. November 1911 unter dem Namen „Gartenkolonie Erholung Leipzig-Paunsdorf e.V.“ gegründet.

 

Seine 24 Parzellen liegen versteckt in der Riesaer / Ecke Theodor-Heuss-Straße hinter der Apotheke Paunsdorf. Bekannt ist die Kleingartenanlage vor allem den „alten Alt-Paunsdorfern“ und anderen Gartenfreunden unseres Stadtteils. 

 

Fotos: Verein - Vorsitzender Gerhard Schumann begrüßt die Gartenfreunde 

 

SF11 L-Sellerhausen img107Mit großen Erwartungen feierten unsere Gartenfreunde des Kleingärtnervereins „Leipzig-Sellerhausen“  e.V. am 16. und 17. Juli 2011 das 115jährige Bestehen des Vereins gemeinsam mit dem Sommer- und Kinderfest. In 115 Jahren Vereinsgeschichte gab es Höhen und Tiefen, glückliche sowie traurige Momente.

Auch wenn das Wetter in diesem Jahr neben Sonne immer wieder Regenschauer auf die Anlage sandte, hatten wir uns die Freude und Feierlaune nicht nehmen lassen. An dieser Stelle möchten wir uns insbesondere bei unseren kleinsten und treuesten Gartenfreunden für ihr zahlreiches Kommen bedanken, denn was wäre ein Kinder- und Sommerfest ohne unsere zukünftigen Gartenfreunde?

Text und Fotos: Verein

1911 1.VorstandAm 13. und 14. August 2011 beging der Verein „Gartenfreunde Südost e. V." im Rahmen seines Kinder- und Sommerfestes die 100-jährige Wiederkehr seiner Vereinsgründung.

Historisch ist das nicht ganz korrekt, denn der heutige Verein entstand erst am 2. Februar 1929 durch Zusammenschluss der beiden bis dahin eigenständigen Vereine "Gartenfreunde" und "Südost". Allerdings legte man im Vereinigungsvertrag fest, dass als Gründungsjahr das Jahr 1911 zu betrachten ist. Der Schreberverein „Südost" wurde am 30.08.1911 gegründet. 69 Gartenfreunde begannen damals mit der Gestaltung einer Gartenanlage auf dem Gelände der ehemaligen Großmarkthalle, der heutigen Tierklinik.

Fotos: Verein