2018 7885 Zum Hasen 100 JahreMan hatte den Eindruck, dass zu dieser einmaligen Jubiläumsfeier des Kleingärtnervereins (KGV) "Zum Hasen" e.V. halb Knautkleeberg und Knauthain die Vereinsanlage an der Nimrodstraße besuchten. Besonders erfreulich war das "Gewusel" von unzähligen kleinen und großen Kindern an diesem dritten Wochenende (18./19. August 2018). Die Organisatoren konstatierten, dass zur besten "Kaffee-Stunde" am Nachmittag über 800 Besucher dem Fest beiwohnten.

Den Auftakt vollzog der Vereinsvorsitzende Ralf Rauschenbach mit einer herzlichen Begrüßung. Er ließ die 100 Jahre Historie des KGV "Zum Hasen" e.V. in prägnanten Worten Revue passieren. Danach reichte er das Mikrofon an den Bürgermeister für Umwelt, Ordnung, Sport Heiko Rosenthal weiter. Er entbot seinen Gruß und die Glückwünsche der Stadt Leipzig zu diesem Jubiläum.

SLK-Foto: Einen phantastischen Ausblick hatte man von der Plattform der Hebebühne aus/ Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Jubiläen in Leipziger KGV

2018 7888 Zum Hasen 100 JahreDabei betonte er die gute Zusammenarbeit des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) und seiner KGV mit der Stadt und unterstrich zugleich auch für die nahe Zukunft die nötige Unterstützung der Stadtverwaltung für die Sicherung des Kleingartenwesens in Leipzig. Heiko Rosenthal überreichte dem KGV "Zum Hasen" e.V. einen Spaten, als Symbol für eine weitere gedeihliche Gartenarbeit.

Seitens des SLK überbrachte Roland Kowalski, Mitglied des erweiterten Vorstandes das Dachverbandes, herzliche Glückwünsche an den Jubilar und zeichnete Gartenfreundinnen und Gartenfreunde für ihre oft jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement für den Verein aus.

Einzigartig in Leipzig ist, dass ein KGV einen weiteren Verein beherbegt - den "Rassekaninchen-Zuchtverein S 556". Dies ist historisch gewachsen. Tiere werden jedoch in der Anlage nicht mehr gehalten. Dennoch treffen sich die Kaninchenzüchter hier regelmäßig.

SLK-Foto: Die Fahne des "Rassekaninchen-Zuchtvereins S 556"

2018 7884 Zum Hasen 100 JahreIn seiner Begrüßung erläuterte Ralf Rauschenbach, dass im März 1918 der Jubilar als Kleintierzucht- und Gartenverein gegründet wurde. Besonders dankte er dem Festkomitee unter Leitung von Gartenfreundin Brigitte Schrödter für viele aufopferungsvollen Stunden in der Vorbereitung des Festes. Ebenso richtete er seinen Dank an den Gartenfreund Norbert Guthmann für seine hervorragende Gestaltung der Festschrift, die anschaulich die Geschichte des Vereins dokumentiert. Der Vorsitzende vergass auch nicht die große Zahl der aktiven Unterstützer zu nennen und ihnen zu danken. Ohne sie wäre die wunderbare Ausgestaltung der 100-Jahr-Feier unmöglich gewesen. Auch einen großen Dank richtete er an das Team der Gaststätte, das im Vorfeld emisg am Gelingen des Festes beteiligt war.

SLK-Foto: Die Bühne erstrahlte in neuem Glanz

2018 7879 Zum Hasen 100 JahreAb 14 Uhr ging es so richtig los auf dem Festgelände. DIe Kinder schwärmten nach allen Seiten aus und suchten sich ihre Favoriten. Die Auswahl war immens, u.a. mit Kletterstange, Galgenkegeln, Hüpfburg, Tauziehen, Büchsen werfen, Bobbahn, Kinderschminken und auch einer Kinderdisco. Clown Bambino erfreute die Kinderherzen. Besonders dicht umlagert war die Hebebühne. Viele wollten sich das bunte Treiben von oben herab selbst einmal genau betrachten. Groß und Klein konnten das Glück an der Tombola und dem Glücksrad herausfordern. Die Vielfalt der Preise war sehr beachtlich, bis hin zum Hauptpreis, dem "Drahtesel".

SLK-Foto: Noch steht die Pyramide aus Blechdosen 

2018 7894 Zum Hasen 100 JahreDer Seebenischer Kultur- und Faschingsverein (KFV) stattete den Kleingärtnern und ihren Gästen am Nachmittag einen sehenswerten Besuch ab. Viel Beifall gab es auch anschließend beim Auftritt der Line-Dancers. Ein "Highlight" am Abend für die Kinder war der große Lampionumzug. In die Dämmerung des Abends hinein startete für die Erwachsenen der Gärtnerball bis Mitternacht.

Das Orchester der Feuerwehr Leipzig eröffnete den Sonntagmorgen mit zünftigen Klängen zum Frühschoppen. Auch die Knirpse hatten ausreichende Beschäftigungsmöglichkeiten. Und, wer wollte, konnte die Hebebühne entern für einen herrlichen Rund-um-Blick. Die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag werden sicher in die Annalen des Vereins eingehen. 

SLK-Foto: Andrang bei der Ausgabe der Gewinne aus der Tombola

Roland Kowalski / Lothar Kurth