20191004 15.Lindenow Festival 2036Über einen Leipziger Kleingärtnerverein erzählte eine Ausstellung in Bildern unter dem Titel „Dr. Schreber – Geschichte über eine Kleingartenkolonie auf ihrem Weg auf die große Showbühne“ im Rahmen des 15. Lindenow-Festivals.

Susanne Jeschke besuchte die Kleingartenanlage „Sachsenland“, verfolgte die vier letzten Gartenfeste und lichtete die Laienkünstler während ihrer Auftritte sowie auch Backstage ab. Besonders die letzte Show 2019 „Göttliches Sachsenland – ein himmlisches Vergnügen“ ist noch in guter Erinnerung. Man musste schon etwas Zeit mitbringen, um in die zahlreichen wunderbaren Schnappschüsse „einzutauchen“.

SLK-Foto: Blick in den Ausstellungsraum in der Demmeringstraße 34 in Lindenau

SF2019 0303 SachsenlandDie Fotoausstellung zog zwischen dem 4. und 6. Oktober zahlreiche Besucher an. Neben den optischen Eindrücken in das Leben einer Leipziger Kleingärtnergemeinschaft gab es auch Gespräche zwischen der Susanne Jeschke und den Gästen über das Zeitgemäße des Kleingärtnerns in Deutschland, denn im Untertitel der Ausstellung hieß es u.a. „Kleingartenkolonie – eine enge Welt voller Vorschriften, Rückzugsort der deutschen Ordnungshüter“.

Bei der Eröffnung der Fotoausstellung wurde der Fotografin kurz das Leipziger Kleingartenwesen von seinen Wurzeln bis in die Gegenwart näher erläutert und auf die Bedeutung der Existenz des Bundeskleingartengesetzes mit seiner Schutzfunktion für den Fortbestand von Kleingartenanlagen hingewiesen.

SLK-Foto: André Gärditz als Papst in der 2019er Aufführung "Göttliches Sachsenland - Ein himmlisches Vergnügen"

Lothar Kurth