• Bowling-Cup

    Große Entrümpelungsaktion in der KGA „An der Dammstraße“

  • Obstbaumschnitt

    Für Insekten und Vögel ein Ort der Idylle in der KGA „Frohe Stunde“

  • 12. Wanderung

    Eröffnung der 13. Wanderung durch Leipziger Kleingartenanlagen

  • Nistkästen am Kindertag

    Der neue Spielplatz wird von den Kindern des KGV „Goldene Höhe“ eingeweiht

  • Lothar Fritzsch bei der Software-Schulung

    Der Vizepräsident des Landesverbandes Lothar Fritzsch bei der Software-Schulung

2012KiTag Sack 18Nach Jahren hören wir in unserer Anlage zunehmend wieder mehr Kinderstimmen. Viele Gartenfreunde waren der Meinung, dass es da doch folgerichtig ist, mal wieder ein Fest zum Kindertag zu veranstalten. Gesagt und getan mit der Hilfe vieler Mitglieder aller Altersgruppen.

Bei Spielen, die schon unsere Altvorderen begeisterten, waren die Kinder voll bei der Sache. So lernten sie sich beim Sackhüpfen, Eierlaufen, Springen mit dem Seil und Malen auch untereinander besser kennen. Bei Musik konnten sie auch ihre Tanzkünste zeigen. Geschicklichkeit war gefragt beim Einschlagen eines großen Nagels mit dem Hammer in einen Holzbalken.

Vereins-Fotos: Voller Einsatz beim Sackhüpfen

2012KiTag Teich 28Für die etwas größeren Kinder war die Schnitzeljagd eine besonders aufregende Sache. Man musste schon aufmerksam zuhören, um den Hinweis auf den zu findenden gärtnerischen Gegenstand oder das Objekt nicht zu verpassen. In einem Garten war das Trampolin aufgebaut, auf dem viele Kinder versuchten, recht hoch zu hüpfen. In diesem waren auch die Kaninchen zu sehen. Im Garten mit dem Sonnenblumentor erklärte Gartenfreund Kasper den Kindern, welches Insekt, welche Spinnen, Fliegen und Käfer in die einzelnen Hotelzimmer einziehen und woran man erkennen kann, ob die Zimmer mit Larven gefüllt sind. Die Kinder waren wie gebannt und sehr wissbegierig. Zur Belohnung durften sie noch die Fische in dem wunderschönen Gartenteich füttern (Foto links).

2012KiTag Seeraeuber 29Nach dem nächsten Hinweis suchten die Kinder die Räuberbraut Emma am Gartentor. Zwischendurch hielt die “Nasch-Sperre“ eines Gartenbesitzers den Nachwuchs auf. Unter fröhlichem Lachen wurden die Kinder im letzten Garten der Schnitzeljagd begrüßt. Hier wartete am Baum schon der Seeräuber vor seinem Ausguck, dem Baumhaus (Foto rechts). Jetzt wurde es ganz spannend, denn nach der Geschichte von Gartenfreundin Schnelle und unter Aufsicht, durfte, wer sich traute, auf den Hochsitz steigen. Mit einem Fernglas konnten sie nun auch einmal Ausschau halten und erkennen, wie schön es in unseren Gärten ist. Die Kinder waren begeistert und das Eis nach der Jagd schmeckte besonders lecker.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, denen es gelungen war, den Kindern so einen schönen Nachmittag zu gestalten und für ihr leibliches Wohl und für Bewegung und Spannung zu sorgen. Ich kann nur anderen Vereinen damit Mut machen, auch einmal so ein Fest zu organisieren. Eure Kinder und Enkel werden sich darüber freuen.

Evelyn Jupe - KGV „Freundschaft“