• Bowling-Cup

    Große Entrümpelungsaktion in der KGA „An der Dammstraße“

  • Obstbaumschnitt

    Für Insekten und Vögel ein Ort der Idylle in der KGA „Frohe Stunde“

  • 12. Wanderung

    Eröffnung der 13. Wanderung durch Leipziger Kleingartenanlagen

  • Nistkästen am Kindertag

    Der neue Spielplatz wird von den Kindern des KGV „Goldene Höhe“ eingeweiht

  • Lothar Fritzsch bei der Software-Schulung

    Der Vizepräsident des Landesverbandes Lothar Fritzsch bei der Software-Schulung

20150526 0012 MarientalDie Feierlichkeiten anlässlich der 1000-jährigen Ersterwähnung der Stadt Leipzig hatten mit der Festwoche, die Ende Mai und Anfang Juni stattfand, ihren unbestrittenen Höhepunkt. Viele Tausend Leipziger Bürger und sicher auch nicht wenige Gäste feierten mit und zollten den Organisatoren Lob und Anerkennung. Die verschiedenen Medien waren mit dabei und berichteten über das bedeutende Ereignis.
Es gab aber auch Initiativen im Zusammenhang mit 1000 Jahre Leipzig, die gut waren, aber von der Öffentlichkeit kaum als solche wahrgenommen wurden. In der Kleingartenanlage „Mariental" kann so etwas in Augenschein genommen werden.

SLK-Foto: Leipzigs Historie am Vereinshaus

20150526 0006 MarientalGleich hinter dem Haupteigang, in der Probstheidaer Straße, fällt das schmuck gestaltete Vereinshaus auf. Frische Farben zu Motiven der Stadt Leipzig und dem 1000-jährigen Jubiläum mit künstlerischer Hand zusammengefügt, zieren die Wände des ehrwürdigen Hauses. 

Der Leipziger Künstler Wolfgang Voigt (71) und seine Kollegin Anna Schewtschenko (40) hatten die fünf Bilder restauriert und teilweise neu gestaltet. Rund 50 Stunden waren dafür notwendig. Wolfgang Voigt hatte ursprünglich Maler gelernt und sich im Verlaufe eines bewegten Berufslebens, das ihn u.a. bis zu einer Tätigkeit als Lehrer führte, ständig weiterentwickelt.

SLK-Foto: Wolfgag Voigt (r.) und Anna Schewschenko (3.v.l.) mit dem Bürgermeister und Beigeordneten für Finanzen, Torsten Bonew (2.v.r.) sowie SLK-Chef Robby Müller (l.) 

20150526 0009 MarientalSeiner Liebe zur Wand- und Plakatmalerei hatte das allerdings keinen Abbruch getan. Heute ist er ausschließlich als Kunstmaler tätig, Wandbilder sind seine Spezialität. Am 26. Mai 2015 war die feierliche Übergabe der Werke im KGV „Mariental", wo er auch eine Parzelle bewirtschaftet. Es war sein 1000. Projekt im Kleingartenwesen und passte somit zu dem Stadtjubiläum. Etwa 30 Personen hatten sich in der Kleingartenanlage eingefunden. Neben Gartenfreunden aus dem Verein waren u.a. der Leipziger Finanzbürgermeister Torsten Bonew und der Vorsitzende des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner, Robby Müller, dabei. Es gab viele anerkennende Worte für die gelungenen Bilder. Torsten Bonew lobte besonders das Engagement der beiden Künstler im Zusammenhang mit dem Stadtjubiläum.

SLK-Foto: Motive aus dem Umfeld des "Marientals" in Lößnig und Marienbrunn

20150526 0015 MarientalDr. Christa Focke (87), seit 1939 Kleingärtnerin im „Mariental", sagte u.a. dazu: „Es ist einfach herrlich, wenn man in die Gartenanlage kommt und sieht das schöne Vereinshaus."

Die von Wolfgang Voigt geschaffenen Wandbilder fallen auf, weil sie farbenfroh gestaltet und auf passende Motive ausgerichtet sind. Seine enge Verbindung zur Stadt Leipzig und dem Kleingartenwesen widerspiegeln sich darin. Es sei eben Gebrauchskunst meinte der Künstler in diesem Zusammenhang. Um das zu sehen, werden kein Katalog und kein Museum gebraucht. Man muss nur mit offenen Augen durch die Kleingartenanlagen gehen.

SLK-Foto: Bei der Übergabe des Projektes mit dabei Dr. Christa Focke