• Bowling-Cup

    Große Entrümpelungsaktion in der KGA „An der Dammstraße“

  • Obstbaumschnitt

    Für Insekten und Vögel ein Ort der Idylle in der KGA „Frohe Stunde“

  • 12. Wanderung

    Eröffnung der 13. Wanderung durch Leipziger Kleingartenanlagen

  • Nistkästen am Kindertag

    Der neue Spielplatz wird von den Kindern des KGV „Goldene Höhe“ eingeweiht

  • Lothar Fritzsch bei der Software-Schulung

    Der Vizepräsident des Landesverbandes Lothar Fritzsch bei der Software-Schulung

20141217 04 Mockau-MitteFriedliche Idylle lag über der Kleingartenanlage „Mockau-Mitte" am 3. Advent 2014. Eltern und Großeltern mit ihren Kindern bzw. Enkeln besuchen gern die zum Wohnviertel nahe liegende Anlage. Der Nachwuchs nutzt den vereinseigenen Spielplatz mit den verschiedenen Gerätschaften ausgiebig, denn jeder der Knirpse hat seinen Favoriten.

So gibt es u.a. ein Klettergerüst, einen Balancierbalken, eine Doppelschaukel und einen Kletterturm. Und für die Erwachsenen laden Bänke zum Verweilen ein. Der im Stadtteil beliebte Spielplatz wird von den Mitgliedern des Vereins stets zur Sicherheit der Kinder in Ordnung gehalten.

Foto Verein: ... wo rohe Kräfte walten ...

20141217 01 Mockau-MitteDie friedliche Idylle war am darauffolgenden Montag dahin. Über Nacht hatten sich Vandalen den Spielplatz als Ziel ihrer sinnlosen Zerstörungsorgie ausgesucht. Das Klettergerüst wurde samt Fundamenten aus dem Boden gerissen sowie die Rohrstützen und Querstreben verbogen. Die Rowdies verursachten einen Schaden von schätzungsweise 2.000 bis 2.500 €.

Das Spielgerät erfreute über 50 Jahre schon mehrere Generationen von Kindern. Eine Wiederbeschaffung ist schier unmöglich und eine Wiederherstellung nur mit immensen materiellen Aufwand und in Eigenleistung möglich.

Foto Verein: ... bis zum 3. Advent war die Welt für Mockaus Kinder noch in Ordnung ...

Der Vorstand des Vereins hatte bereits geplant, den Spielplatz weiter auszubauen, aber nach diesem unglaublichen, in dieser Brutalität bisher einmaligen Vorfall, steht dies in den Sternen.

An diesem Montag standen zahlreiche Kinder fassungslos und weinend vor dem Trümmerhaufen, den diese hirnlosen, kriminellen Zeitgenossen hinterlassen haben. Die Mockauer Kinder „bedanken" sich bei den Vandalen für das nicht gewollte vorweihnachtliche Geschenk. Ob diese Herrschaften, die mit Sicherheit auch mal eine Kindheit hatten, daran überhaupt einen Gedanken „verschwendet" haben?

Werner Richter - Schriftführer KGV „Mockau-Mitte"