• Bowling-Cup

    Große Entrümpelungsaktion in der KGA „An der Dammstraße“

  • Obstbaumschnitt

    Für Insekten und Vögel ein Ort der Idylle in der KGA „Frohe Stunde“

  • 12. Wanderung

    Eröffnung der 13. Wanderung durch Leipziger Kleingartenanlagen

  • Nistkästen am Kindertag

    Der neue Spielplatz wird von den Kindern des KGV „Goldene Höhe“ eingeweiht

  • Lothar Fritzsch bei der Software-Schulung

    Der Vizepräsident des Landesverbandes Lothar Fritzsch bei der Software-Schulung

2013-11 02 Kastanie-2012Ein großer Kastanienbaum stand seit Jahrzehnten auf dem Festplatz des KGV „Buren". Er füllte die Lücke zwischen dem Freisitz und der Gaststätte des Vereins aus. Mancher Kleingärtner hatte schon als Kind mit seinen Eltern im Schatten des Baumes gesessen (r.).

Er gehörte ganz einfach zu unserer Kleingartenanlage. Im Laufe der Jahre wurden die Äste seiner Krone allerdings so ausladend und schwer, dass sie ein Sicherheitsrisiko wurden. Die Wurzeln hatten bereits das Pflaster angehoben. Der Vorstand entschied, der Baum muss weg!

Vereins-Foto: Die Kastanie 2012 in voller Pracht // Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Vereinsleben

 

Natürlich gab es Proteste einiger Gartenfreunde, die auch verständlich waren. Aber der Baum musste trotzdem weg. Die Deutsche Bahn, der das Gelände gehört, stellte nach langem Schriftverkehr eine Genehmigung zum Fällen des Baumes aus. Nun war guter Rat teuer, denn das Geld für eine Firma – es sollte 1.500 € kosten – konnte nicht aufgebracht werden. Die Genehmigung der Bahn hatte eine Gültigkeit von zwei Jahren. Die Zeit war fast verstrichen und es brach immer wieder größeres Totholz herunter. Da in der Genehmigung der Deutschen Bahn u.a. das Wort „Gefahrenbeseitigung" verwendet wurde, kam uns der rettende Gedanke, die Feuerwehr um Hilfe zu bitten. Also hin zur Leipziger Berufsfeuerwehr, und es hat funktioniert.

Anfang November 2012 wurde durch die Feuerwache Ost mit einer Drehleiter und einer HLF-Besatzung im Rahmen einer Ausbildungsmaßnahme begonnen, die Krone auszuschneiden. Nach einer Woche war der Baum bis auf 2,5 Meter abgesägt. Der Gedanke daraus ein bleibendes Andenken zu fertigen, beschäftigte uns schon geraume Zeit.

2013-11 05 Kastanienzwerg-fertigSchließlich konnte mit Hilfe des Wirtes unserer Vereinsgaststätte der Theaterplastiker und Bildhauer Markus Petersen für das Projekt gewonnen werden. Im August 2013 ging er mit der Kettensäge ans Werk. Nach ca. drei Wochen wurde deutlich, was aus dem Stamm der Kastanien geworden ist.

Ein ansehnlicher Zwerg mit einem kühlen Bier auf seinem kugelrunden Bauch erfreut jetzt die Gartenfreunde – auch die die anfangs dagegen waren - und erinnert immer an die stattliche Kastanie, die hier lange Jahre erholsamen Schatten spendete. Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben. / Dieter Kermes - Vorsitzender KGV "Buren" e.V.

Vereins-Foto: Gastwirt Frank Stopfkuchen, Bildhauer Markus Petersen, Voristzender Dieter Kermes (v.l.n.r.)