In Leipziger Vereinen gibt es vielfältige Aktivitäten. Hier berichten unsere Vereine kurz in Wort und Bild über ihr Vereinsleben. Hier kann man sicher die eine oder andere Idee "abgucken". Nachnutzung ausdrücklich gewünscht!   (-lk)

20170728 6380 Schreber HauschildDer Spielplatz auf der Vereinswiese wird um vier Spielgeräte reicher. Zum Fest am Sonnabend, 29. Juli 2017, 14 Uhr vollzog der Vereinsvorsitzende Edmund Prause die feierliche Einweihung dieses neuen Bereichs des Spielplatzes, der von den spielenden Kindern am Freitag (28. Juli) schon herbeigesehnt wurde.

Finanzielle Unterstützung für die Erweiterung gab es seitens der Stadt Leipzig und die Firma Ziegler montierte Holzwippe, Holzschaukel sowie die beiden federgelagerten Figurwippen. Damit ist das Ensemble komplett, denn 2016 entstanden die beiden Klettertürme, nachdem die alte Spielanlage im Jahr 2015 sicherheitstechnisch nicht mehr dem Stand entsprach und gesperrt werden musste.

SLK-Foto: Der gesamte Spielplatz: Im Vordergrund die Klettertürme, dahinter die neuen Spielgeräte

20170709 5334 Siegismund Neue VereinsfahneIn der Vergangenheit besaß der Kleingärtnerverein (KGV) "Siegismund" e.V. bereits eine Vereinsfahne. Leider ist diese vor Jahren gestohlen worden und man entschied, keine Neue anfertigen zu lassen. Jedoch eine attraktive Fahne gehört nun einmal zu jedem Verein, der etwas auf sich hält.

Bereits im letzten Jahr hatten wir Aushänge in unseren Schaukästen platziert, um die Mitglieder zu motivieren, uns mit ihren Ideen zu unterstützen. Bis auf zwei Aufmerksame erhielt der Vorstand leider keine Unterstützung. Zu wenige Mitglieder nutzen unsere Schaukästen zur Information.

Foto - Verein: Der 2. Vereinsvorsitzende Günter Tauer vor der aufgefalteten neuen Vereinsfahne

20150730 6175 GFK im UIGWenn wir mit unseren Gartenfreunden im Rahmen der Gemeinschaftsarbeit auf einer unserer „besonderen“ Flächen tätig sind, wird nicht nur gepflanzt, geerntet und Unkraut gejätet. Vor allem wird die Zeit auch zum Fachsimpeln, zur Weitergabe von Erfahrungen beim Arbeiten und Erholen in unseren Kleingärten genutzt.

Unser Kleingärtnerverein (KGV) "Alt-Schönefeld" e.V. beiderseits der Abtnaundorfer Straße begeht Anfang August 2017 den „110. Geburtstag“. Bei den Gesprächen mit den Gartenfreunden stellt man sich oft die Frage: Wie kann man so alt werden, und dann so jung aussehen?

SLK-Foto: Aktuell und ansprechend gestalteter Schaukasten am Umwelt- und Informationsgarten

 

20170628 DisAbend 0778Leider waren auch zum Thema „Ordnung und Sicherheit in der Kleingartenanlage (KGA)?“ nicht viele Gartenfreunde „hinter dem Ofen“ oder „aus der Parzelle“ in den Saal der Vereinsgaststätte des KGV „An der Dammstraße“ e.V. zu locken. Neben dem Veranstalter und dem Gast fanden sich lediglich 8 Interessierte ein. Als kompetenter Gast und Diskussionspartner wurde vom Organisator der Bürgerpolizist Steffen Rentsch begrüßt.

Nach einigen einführenden Worten zum Thema, erhielt der „Fachmann“ das Wort. Über die Entwicklung der Kriminalitätsrate in der Stadt Leipzig, der wachsenden Bevölkerungs- und Zuzugsentwicklung, der einige statistische Zahlen folgten, ging es schließlich zu den Besonderheiten und Vorkommnissen in den KGA.

Foto - Verein: Blick in die Runde

20170619 Landfrieden Heinz BernhardtDie prächtige Riesen-Himalaya-Lilie ist eine besondere Rarität aus Nepal. Sie erreicht eine Höhe von über 3 Metern! Die sehr großen, weißen Trichterblüten mit purpurrotem Schlund hängen an dem dicken Stamm wie an einer Perlenkette aufgezogen. Dabei verströmt die Riesen-Himalaya-Lilie (Cardiocrinum giganteum) einen himmlischen Lilienduft.

Zudem ist sie die größte und prächtigste unter den Lilien, die im östlichen Himalaya in lichten Wäldern auf feuchtem Standort und bei hoher Luftfeuchtigkeit wild vorkommt. Im Unterschied zu den „echten“ Lilien besitzt Cardiocrinum herzförmige Blätter (cardio = herzförmig), die eine Rosette bilden.

Foto - Heinz Bernhardt: Die Trichterblüten des imposanten Gewächses sind aufgegangen

 

20170423 Senioren 1 Nat´lAuch wenn sich unser Verein in den letzten Jahren zunehmend verjüngt, d.h. wir haben z.Z. 84 kleine "Nachwuchsgärtner" im Alter von 2 bis 12 Jahre in unseren 275 Parzellen, wurden Ende April wieder einmal unsere Senioren eingeladen und mit einem netten, lustigen Nachmittag geehrt. Voraussetzungen waren die Vollendung des 70. Lebensjahres sowie mindestens 20 Jahre Mitgliedschaft im Verein.

60 Gartenfreunde fanden sich in unserem Vereinshaus "Zum Nat´l" ein. Der Vorsitzende begrüßte alle Anwesenden und sprach seinen Dank für die geleistete Arbeit zum Wohle des Vereins aus.

Foto Verein: Blick auf die hübsch gedeckten Tische

20170501 4268 TrommelholzEntlang des Wahrener Wahrzeichens vernahm wohl manch Spaziergänger nichtsahnend Stimmengewirr in der Ferne. Ergo – man ergründet, wo die Quelle ist. Wen die Schritte dahin lenkten, der lag richtig.

Alljährlich beim Start in den Wonnemonat lädt der Vorstand des KGV „Trommelholz“ am Feiertag ein, gemeinsam in der Kleingartenanlage – Groß und Klein – nette Stunden unbeschwert miteinander bei Spiel, Spaß und Gesprächen zu verbringen. Und wieder wurde es ein richtiges „Volksfest“.

Foto Verein: Prächtige Stimmung unter freiem Himmel im "Trommelholz"

20170419 2566 Sparkasse Scheck Nestschaukel SchwylstMit einer Nestschaukel für den Spielplatz in der Anlage des Kleingärtnervereins (KGV) „Schwylst“, zu deren Anschaffung die Filialdirektorin Anke Haubenschild sowie Andreas Steiner von der Sparkasse Leipzig dem Leutzscher Verein symbolisch einen Scheck in Höhe von 1.000 € überreichten, sorgten beide für ausgelassene Freude unter den Gartenfreunden. Ganz besonders jedoch bei den Knirpsen aus dem Verein sowie den Kindern aus dem angrenzenden Wohngebiet, die sich gern auch auf dem Spielplatz tummeln. Den Scheck nahmen bei der feierlichen Übergabe am 19. April 2017 Vereinsvorsitzender Uwe Gocht, Sabine Vetter, Stellv. Vorsitzende sowie der Verantwortliche für den Spielplatz, Ralf Morgner, dankend entgegen.

Die Geldzuwendungen stammen aus dem Erlös, den die Sparkasse Leipzig mit dem Verkauf von Losen für das PS-Lotterie-Sparen der ostdeutschen Sparkassen in ihrem Geschäftsgebiet erzielt.

Foto Verein: Anke Haubenschild (4.v.l.) und Andreas Steiner (l.) bei der symbolischen Scheckübergabe an den Vereinsvorstand