20160813 Nat´l 1994Im Fernsehen und den Druckmedien sind regelmäßig Filmsequenzen und Bilder über Kinder z.B. in Südamerika oder Osteuropa zu sehen, die gezwungen sind, verdreckt und bettelnd auf der Straße zu leben. Wer da meinen sollte, dies ist weit entfernt und in unserem hochentwickelten Land undenkbar, der irrt aber gewaltig und muss wohl Scheuklappen tragen.

Auch in Leipzig zeigt sich, dass zu den Randgruppen immer mehr unfreiwillig hinzustoßen und nicht mehr am gesellschaftlichen Leben teilnehmen (können). Ganz arg davon betroffen sind Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen, die dauerhaft auf der Straße leben.

Foto - Verein: Gabi Edler, als "Tante E" leipzigweit bekannt, beim Kinder- und Sommerfest mit dem Nat´l-Vorsitzenden Rainer Proksch

20160813 Nat´l 2000Aufmerksame und besorgte Bürger der Stadt sahen die Anfänge dieser Missstände bereits zu Beginn des 21. Jahrhunderts und gründeten 2003 den Verein „Straßenkinder“ e.V., dessen Anliegen es ist, Lebenshilfe und Obdach anzubieten. Gelingt es, einen Teil der betroffenen Kinder wieder in die Gesellschaft zu integrieren, ist ein Ziel erreicht.

Immense Kraftanstrengungen und finanzieller Hintergrund sind dafür jedoch vonnöten. Aus diesem Grund ist der Verein dankbar für jegliche Unterstützung in Form von Geld- und Sachspenden.

Foto - Verein: "Tante E" (2.v.l.) mit Vereinsmitgliedern des "Nat´l"

Wie im Jahr 2015 haben wir überlegt, welches soziale Projekt unser Kleingärtnerverein im Jahr 2016 mit dem Erlös vom Kuchenbasar und der Tombola unterstützen will. Unsere Wahl fiel letztendlich auf den Verein " Straßenkinder" e.V. unter der Leitung von Tante E. (Gabi Edler). Sie wurde im Jahr 2014 für Ihre Verdienste um den Verein mit der "Goldenen Henne" ausgezeichnet. Tante E. hatte von unserem Spendenaufruf gehört und ließ es sich nicht nehmen, unseren Verein am Nachmittag des 13. August zu besuchen. Nach einem Interview auf der Bühne mit dem Vereinsvorsitzenden Rainer Proksch war sie auch zu Gast am Stand der Tombola, der wie im Vorjahr von Sandy und Daniel organisiert und betrieben wurde. Tombola und Kuchenbasar erbrachten einen Betrag von 720 €.

Wir möchten uns hiermit noch einmal ganz herzlich bei allen Spendern bedanken. Ein besonderer Dank gilt auch den vielen Sponsoren der Sachpreise und allen fleißigen Gartenfreunden, die mit viel Liebe das Angebot des Kuchenbasars bereicherten.

Maik Richter - Sprecher der „Nat'l-Crew“