20161104 160552 Goldene Hoehe"Lasst uns unseren Kindern leben." Diese Forderung des Pädagogen Friedrich Fröbel könnte auch die Väter der Kleingartenbewegung Schreber, Hauschild und Gesell motiviert haben, sich mit der Betreuung und Beschäftigung der Kinder an frischer Luft zu befassen und Möglichkeiten dazu zu finden.  finden. Ihre Erben verwirklichten die Idee. Das führte dazu, dass mancher Spielplatz in einer Kleingartenanlage parallel oder noch vor den ersten Gärten angelegt wurde. Noch heute gibt es in etlichen Anlagen eine Spielwiese und sogar noch eine Spielhalle, die aber nicht mehr zur Aufbewahrung der Spielgeräte dient. Viele Jahre wurde auch ein Spielleiter vom Vorstand bestätigt. Fotos und Dokumente zeugen davon, welch buntes Treiben bis Anfang der 1940er Jahre hier herrschte. 

Foto Verein: Die beiden Knirpse weihen ihren neuen Spielplatz ein

20161102 WA0002 Goldene HoeheKinder- und Sommerfeste gehörten zum festen Bestandteil des Vereinslebens. Oft wurden diese von den Kindern mit Tänzen und Sportvorführungen umrahmt. Daran wurde auch nach 1945 angeknüpft und sind somit sie zu einer bewahrenswerten Traditionen geworden. Auch in unserem Verein der „Goldenen Höhe“. Nur, in den letzten Jahren wurden es immer weniger Kinder, die den Spielplatz nutzten – abgesehen von Spaziergängern mit ihren Sprösslingen, Kindergärten sowie einigen Tagesmüttern. Das hat sich seit etwa drei Jahren geändert. Das Interesse an einem Garten ist bei jungen Eltern gewachsen. Damit hat die Zahl von Vorschulkindern zugenommen und in manchen Gärten sieht man eine Rutsche.

Foto Verein: Per Transporter werden die Einzelteile des Spielgerätes angeliefert

20161005 115225 Goldene HoeheDas hat unseren Vorstand veranlasst, den Spielplatz neu zu gestalten und die Spielgeräte zu überholen. Der Antrag auf Fördermittel beim Stadtverband Leipzig der Kleingärtner (SLK) wurde genehmigt und so konnte mit den Arbeiten begonnen werden. Zunächst ging es ans Ausschachten, denn ein neues Klettergerüst mit Rutsche benötigt ein stabiles Fundament. Vom regnerischen und kühlen Septemberwetter ließen sich die fleißigen Helfer nicht entmutigen. In nur vier Tagen waren die erforderlichen Arbeiten erledigt, die Grube ausgehoben, das Gerät aufgestellt und der Sand verteilt. Alle atmeten erleichtert auf, als der TÜV seine Zustimmung gab. Mit großem Einsatz engagierten sich die Gartenfreunde Mertin, Hempel und Weßner. Mehr als 120 Stunden erbrachten sie gemeinnützige Leistungen für den Verein! Besondere Anerkennung verdient Peter Ahnert. Unermüdlich und uneigennützig hielt er die Fäden in der Hand und packte selbst kräftig mit an.

Foto Verein: Die Gartenfreunde beim Ausheben der Fundamente

 

20161104 160441 Goldene HoeheAm 4. November 2016 war es soweit, der Spielplatz stand vor der Einweihung. Zu diesem Ereignis konnten der SLK-Vorsitzende Robby Müller und die SLK-Schatzmeisterin Martina Dilßner herzlich begrüßt werden. Im Beisein von Vereinsmitgliedern und erwartungsvollen Kindern dankte André Mertin dem SLK für die finanzielle Hilfe und die Bereitstellung des neuen Spielgerätes und versicherte, es pfleglich zu behandeln. Robby Müller freute sich, dass es wieder Realität wurde, mit Unterstützung des Verbandes einem Verein ein neues Schmuckstück zu schaffen, das die Tradition der Schreberbewegung neu belebt. Darauf wurde angestoßen und die Knirpse nahmen nach der offiziellen Freigabe ihr neues Domizil in Beschlag.

Foto Verein: Das neue Schmuckstück wird "begossen" 

Eleonore Hennig - Chronistin - KGV „Goldene Höhe“