20160426 DisAbend 0206Der Vorsitzende des Kleingärtnervereins (KGV) "An der Dammstraße", Ralph Baganz, hatte den ersten Diskussionsabend 2016 langfristig angekündigt. Das Thema "Ist eine Versicherung für meinen Garten wirklich notwendig?" betrifft ja eigentlich jeden der ca. 32.500 Parzellenpächter in den 208 KGV, die im Stadtverband Leipzig der Kleingärtner (SLK) organisiert sind. Aber nur eine Handvoll Interessierte kam am 26. April 2016 im Vereinshaus zusammen.

Dafür entspann sich eine recht ausladende Gesprächsrunde mit dem Referenten des Kleingärtnerservice der Generali Versicherungen René Bundesmann. Der vorgesehene Zeitraum wurde gar um ein Beträchtliches überschritten.

Foto Verein: In einer überschaubaren Runde wurde intensiv diskutiert

Die unterschiedlichen Sachverhalte konnten in der kleinen Runde recht tiefgründig erörtert werden. Die Grundsatzfrage des Abends ist mit einem eindeutigen "Ja" zu beantworten. Viele Fragen tauchten um das "Drum-herum" auf; so z.B. "reicht meine Versicherung aus"; "sollte ich mich zusätzlich versichern"; "kann ich meine Versicherung selbst prüfen und erhöhen"; "was sollte versichert sein" und "was ist nicht versicherbar".

Die Gekommenen bekamen auf jede Frage fachkundige Auskunft und gingen zufrieden in die Dämmerung des Abends auf den Heimweg. Der Vorstand dankte dem Referenten im Namen der Teilnehmer.

Ralph Baganz - Vorsitzender KGV "An der Dammstraße"