201405 4 SchmuckstueckAuf der Mitgliederversammlung des Kleingärtnervereins (KGV) „Mariengrund" wurde der Wunsch geäußert, dem neu gesetzten Komplex aus 2 Garagen, die als Geräteschuppen und als Vorstandszimmer dienen, ein ansehnliches Antlitz zu geben. Der Vorstand nahm das Ansinnen bei der Zusammenkunft am 15. März 2014 auf und stellte den Kontakt zur „Criklok-Malerei", einer speziellen Firma für Fassadengestaltung, her. Bereits in der Woche nach der Jahreshauptversammlung erhielt der Vereinsvorstand ein angemessenes Kostenangebot für die farbliche Veränderung der drei Ansichtsseiten, so dass der Realisierung nichts mehr im Wege stand. Zehn Tage nach dem Mitgliederwunsch war das Werk vollendet.

Fotos: Verein

201405 1 SchmuckstueckUnd das Ergebnis mit Motiven aus dem kleingärtnerischen Leben ist wahrlich eine Augenweide, ein nicht zu übersehendes Schmuckstück an unserer Vereinswiese. Das meinen nicht nur unsere Mitglieder, es sind auch Spaziergänger, die auf dem Fußweg entlang der Weißen Elster von der Wettinbrücke zum Auensee schlendern und an unserer Anlage in Leipzig-Wahren stehen bleiben und lobenswerte Worte für die herrliche Gestaltung finden. Alle Mitglieder und der Vorstand des KGV „Mariengrund" möchten sich herzlich bei Philipp Weber von der Firma „Criklok-Malerei" für die ausgezeichnete, fachgerechte und kurzfristige Umsetzung des Entwurfs mit ansehnlichen Motiven bedanken.

Den anderen Vereinen können wir nur empfehlen, Gebäuden und Baulichkeiten in ihren Anlagen ebenso eine „Frischzellenkur zu verpassen". Zu einem Besuch in der KGA „Mariengrund" lädt der Vorstand alle Interessenten gern ein.

Bernd-Udo Kellner - Vorsitzender KGV „Mariengrund"