201509 BDG Uta-HartlebStatt grauer Theorie ging es um praktisches Erleben im Grünen: 

Am 16. Juli 2015 tauschten einige Mitarbeiter des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) ihren Schreibtisch gegen einen Platz im Kleingarten. Die Ministerialen besuchten die Kleingartenanlage „Bachespe" in Berlin-Altgliniecke. Zu den Gästen, die die Vereinsvorsitzende, Brigitte Breuer, der Präsident des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde, Günter Landgraf, und BDG-Geschäftsführer, Stefan Grundei, in der „Bachespe" begrüßen konnten, zählten u.a. die Abteilungsleiterin Anke Brummer-Kohler und der für das Kleingartenwesen zuständige Referatsleiter Prof. Dr. Hagen Eyink.

Foto - Uta Hartleb: Ein Ort des Lernens für den Nachwuchs - mit dabei Prof. Dr. Hagen Eyink (r.) und Anke Brummer-Kohler (M.)

20150706 UiZ BM-H.RosenthalUnter diesem Slogan hatte das Umweltinformationszentrum (UiZ), eine Einrichtung des Amtes für Umweltschutz der Stadt Leipzig, gemeinsam mit Vertretern des Ordnungsamtes und der Abteilung Stadtforsten, eingeladen.

Rund 35 Bürgerinnen und Bürger waren dem Beratungsangebot am 6. Juli 2015 in der Schleußiger Bethanienkirche gefolgt und wurden von der Leiterin des Amtes für Umweltschutz, Angelika Freifrau von Fritsch, begrüßt. Eingangs erläuterte die Amtsleiterin, was wir uns unter dem Begriff „Neobiota" vorzustellen und zwei Wissenschaftlerinnen vom Institut für Vegetationskunde und Landschaftsökologie vermittelten einen Einblick, welche Herausforderungen durch eingeschleppte Tiere (Neozoen) und Pflanzen (Neophyten) uns in Zukunft erwarten.

Abb.: Ankündigungsplakat zur Veranstaltung

FP2015 Leipzig-sagt-danke117 Teilnehmer, darunter viele Vereine, folgten dem Aufruf, beim Frühjahrsputz 2015 (27. März - 25. April) der Stadt ein schöneres Antlitz zu geben. Darunter waren auch wieder die Leipziger Kleingärtner aus 42 Kleingärtnervereinen des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK), die kräftig mit anpackten und das Umfeld ihrer Kleingartenanlage in den verschiedensten Ortsteilen säuberten.

Die Stadtreinigung Leipzig hatte ihnen an den beiden Tagen (18./25.April) jeweils Container zur Verfügung gestellt. Allen fleißigen, ehrenamtlichen Helfern dankt Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal im Namen der Stadt Leipzig für die unermeßliche Unterstützung auf diese Weise.

Abb.: "Leipzig sagt Danke!"   (-lk)

20150502 4517 4.PflanzenmarktÜber 60 Aussteller aus Sachsen, ganz Deutschland und auch aus dem Ausland. Der Botanische Garten der Universität Leipzig hatte zum 4. Leipziger Pflanzenmarkt am ersten Maiwochenende 2015 unter dem Motto "Raritäten und ausgefallene Sorten zum Staunen und Kaufen" eingeladen.

Auch der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner (SLK) war zum vierten Mal mit von der Partie. Fachberatung rund um die kleingärtnerischen Themen war auch bei diesem Pflanzenmarkt sehr gefragt.

SLK-Foto: Gartenfachberater Wolfgang Martinius berät allumfassend

20150502 LSK GVS Leipzig 4674Als ersten Tagungsort für die beiden Sitzungen des Gesamtvorstandes 2015 hatte sich die Führung des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner (LSK) Lepzig auserkoren. Vertreter aus den Regional-, Territorial- und Stadtverbänden des Freistaates reisten am 2. Mai 2015 in den Norden der Messestadt ins Kulturhaus Eutritzsch, dem Vereinsheim des KGV "Leipzig-Eutritzsch, An der Thaerstraße", um die Aufgaben für 2015 auf Landesebene zu erörtern.

SLK-Foto: Blick in den Versammlungsraum 

Logo SLK neu 369kBSachkundenachweis ab 27. November 2015 erforderlich !

Um einen zweckmäßigen und fachlich richtigen Pflanzenschutz zu gewährleisten, wird künftig ein noch größerer Wert auf Sachkunde all jener Personen gelegt, die beruflich, aber auch im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeit Pflanzenschutzmittel (PSM) anwenden, sie vertreiben oder über den Planzenschutz beraten.

Abb.: Logo SLK  (-lk)

20150417 B.Wolber 4427Jedes Jahr werden Kleingärtner bzw. Kleingärtnerinnen für oftmals jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement für ihren Verein und das gesamte Kleingartenwesen geehrt.

Dem Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig (ASG) wurden 2014 die Gartenfreunde Bruno Wolber, Vorsitzender des KGV "Neu-Lindenau" und Olaf Pöschel, Obmann des Kleingartenparks Südost (beide Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. [SLK]) sowie Uwe Hennig, Vorsitzender des KGV "Luppenaue" (Kreisverband Leipzig der Kleingärtner Westsachsen e.V. [KVL]) vorgeschlagen.

SLK-Foto: Der Ginkgo wird von Bruno Wolber ordentlich gewässert

FP20150418 0034 BrandtsAueAuch dieses Jahr haben die Kleingärtner wieder ihren Beitrag für eine saubere Stadt geleistet. Verteilt auf den 18. und den 25. April hatten sich insgesamt 41 KGV an den mittlerweile traditionellen Frühjahrsputzaktionen beteiligt. Dabei wurden ca. 300 m³ Müll und Unrat aus dem weiteren Umfeld der Kleingartenanlagen beseitigt. Der Eigenbetrieb Stadtreinigung hatte dafür 43 Container verschiedener Größen vereinbarungsgemäß bereitgestellt und auch pünktlich wieder abgeholt.

SLK-Foto: Unrat wird in einen Container verfrachtet

5.B-C 4346 Sieger-2015 NatlStimmungsvolle sportliche Atmosphäre war im "BowlPlay" beim 5. Wettbewerb zu spüren. Die Spannung wäre noch "knisterner" gewesen, wenn es wie beim abschließenden Bowlen, das nicht mehr zum offiziellen Wettkampf zählte, eine Anzeige über den laufend aktuellen Stand der Platzierung der Konkurrenten gegeben hätte.

Denn der 5. Bowling-Cup war in der Spitze eine "Millimeterentscheidung". So knapp ging es noch nie in der Endabrechnung zu (siehe unten). Mit 33 Pins Vorsprung distanzierte des Team "Nat´l" den Sieger des Vorjahres.

SLK-Foto: Mit strahlenden Gesichtern nahmen die Nat´l-Bowler den Pokal entgegen

Logo SLK neu 369kBZur Mitgliederversammlung am 27. November 2014 wurden an die Vorstände der 208 Kleingärtnervereine (KGV) des SLK je ein USB-Stick mit Dokumenten-Dateien aktenkundig ausgegeben. Die Vorsitzenden der KGV, die den Stick für die Vereinsarbeit noch nicht in Empfang genommen haben, möchten in der Geschäftsstelle des SLK vorsprechen.

Abb.: Logo SLK  (-lk)

KGO 2013 TitelDie Anlage der Kleingartenordnung (KGO / zu Punkt 8.2.1.) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) wurde redaktionell überarbeitet, der Entwurf hierzu im Rahmen der erweiterten Vorstandssitzung des SLK am 23. Oktober 2014 beschlossen und von den Delegierten der Mitgliederversammlung am 27. November 2014 bestätigt.

Hierzu wird ein Einlegeblatt bei der zukünftigen Ausgabe der KGO beigefügt.

Abb.: Titelblatt der Kleingartenordnung 2013  (-lk)

Logo SLK neu 369kBSehr geehrte Vorsitzende, sehr geehrter Vorsitzender,

wir möchten Sie darüber informieren, dass gegenwärtig verstärkt Einbrüche in Vereinshäuser der Kleingartenanlagen im gesamten Stadtgebiet zu registrieren sind. Die Täter haben es vorrangig auf Buntmetall abgesehen. Die Folgeschäden sind zum Teil erheblich (u.a. hohe Sachschäden an Gebäuden und Einrichtungen sowie auslaufendes Trinkwasser). 

In diesem Zusammenhang weisen wir nochmals darauf hin, dass es erforderlich ist, zweckmäßige Sicherungsmaßnahmen einzuleiten bzw. vorhandene zu verstärken. Es sollten auch keine Wertsachen leichtfertig und ungeschützt liegenbleiben. Bitte informieren Sie Ihre Kleingärtner dementsprechend und animieren Sie diese zu verstärkter Wachsamkeit gegenüber fremden Personen in der Kleingartenanlage.

Mit freundlichen Grüßen - im Auftrag - Vera Krautkrämer (SLK)

20141213 OBI 3641Zum fünften Mal wurde in der November-Ausgabe des Mitteilungsblatts "Leipziger Gartenfreund" ein kniffliges Kreuzworträtsel veröffentlicht und die Leser waren aufgerufen, die aus drei Wörtern bestehende Lösung - eine Serviceleistung von OBI - zu erraten. Bei dieser Gemeinschaftsaktion der drei Leipziger OBI-Märkte beteiligten sich 108 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde. Dieses Mal hatte OBI sechs Gutscheine im Wert von 100 €, 75 €, 50 € sowie drei Mal 25 € bereitgestellt.

SLK-Foto: Die Gewinner (davon ein Ehepaar) mit dem Stellvertretenden Leiter von OBI Burghausen Jürg Strauss (l.), Martina Dilßner, SLK-Schatzmeisterin und Geschäftsstellenleiterin (2.v.r.), und Roland Kowalski, Leiter der Bezirksgruppe Nordost II und Organisator der Rätselaktion beim SLK (r.)

23.BW GiS 0040Der 23. Bundeswettbewerb erlebte das Finale im MARITIM proArte Hotel in Berlin in einem festlichen Rahmen. 30 Teilnehmer hatten die Endrunde am 22. November 2014 erreicht, in deren Verlauf die Pokale an die schönsten Kleingartenanlagen in Deutschland vergeben wurden. Spannung im Saal, wer bundesweit zu den Besten der Besten gehört. Jubel brandete bei der Leipziger Delegation auf, als man verkündet, dass der KGV "Frohe Stunde" e.V. aus Leipzig-Möckern eine Goldmedaille errungen hat.

SLK-Fotos: Regina Schönemann (3.v.l.), Vorsitzende KGV "Frohe Stunde" bei der Preisverleihung. Neben ihr Heiko Rosenthal, Bürgermeister und Beigeordneter für Umwelt, Ordnung, Sport (l.) und Robby Müller, Vorsitzender des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (r.), Peter Paschke, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde e.V. (1.v.l.), Florian Pronold, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt und Bau

http://www.kleingarten-bund.de/downloads/23.bwb_medaillenspiegel.pdf

BDG-Logo 180Parallel zur Fußballweltmeisterschaft fand in diesem Sommer der Anstoß für das Finale des 23. Bundeswettbewerbs "Gärten im Städtebau" statt: 30 Kleingärtnervereine traten im Kampf um den Titel der vorbildlichsten Kleingartenanlage Deutschlands an. Doch Gartenzwerge polieren war zwecklos: Ausgezeichnet werden soziale, ökologische und städtebauliche Leistungen.

Abb.: Logo BDG - Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.