proksch

 

Rainer Proksch - Mitglied der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) und Leiter des Fachberater-Stammtisches Südwest - hat hier ein umfassendes Beratungsmaterial zu Raritäten im Kleingarten zusammengestellt. Auch erfahrene Kleingärtner können hier ihr Wissen aktualisieren: Sortenwahl, Kulturbedingungen, Schädlingsbekämpfung usw.

201504 Batate R.Proksch 5551Die Süßkartoffel (Ipomoea batatas) ist eine sehr alte Kulturpflanze und gehört zu den Windengewächsen. Sie wird in den Tropen und Subtropen der verschiedenen Erdteile, vor allem in Südamerika angebaut. Sie stammt aus Mittelamerika und den nördlichen Gebieten Südamerikas.

Wildwachsende Süßkartoffeln sind nicht bekannt. Von alters her wurden sie in Japan und China in Kultur genommen, wo sie bis heute am stärksten verbreitet sind. Nach Europa kamen sie durch Kolumbus und gelangten so 100 Jahre vor den Kartoffeln hierher. Auf größeren Flächen werden Süßkartoffeln meist nur in Spanien angebaut. Sie gedeihen auch in allen Weinbaugebieten Mitteleuropas und auch in unseren Kleingärten.

Foto: Rainer Proksch - Ertrag aus dem eigenen Garten

201503 Strelitzie Martin-WegmannWir reisen gern in tropische Länder und erfreuen uns an der üppigen Natur. Viele seltene Blumen und Gemüsepflanzen sieht man dort gedeihen. Umso mehr freut es uns dann, wenn es gelingt, diese Pflanzen auch in unserer Heimat zu kultivieren.

Die Strelitzie (Strelitziaceae), oftmals auch Strelizie geschrieben, ist eine der exotischsten Zimmerpflanzen, die es gibt und dabei gar nicht so kompliziert, wie mancher vielleicht glauben mag. Die großen, ledrigen Blätter erinnern ein wenig an die von Bananen, mit denen die Paradiesvogelblume tatsächlich verwandt ist. Sie kann so groß werden, dass sie besser im Kübel auf der Terrasse oder im Wintergarten steht.

Foto: Martin Wegmann - Strelitzie / Paradiesvogelblume