20150216 4151Nach der 25. Messe "Haus-Garten-Freizeit" hieß es wieder innerhalb von zwei Tagen das 306 m² große Areal in Halle 1 zu beräumen. Die schon seit Jahren eingespielte Mannschaft der unermüdlichen Ehrenamtler erfüllte diesen Kraftakt mit Unterstützung einiger Jugendlicher des ZAW mit Bravour.

Am ersten Tag rollte kurz nach 8 Uhr ein Transportfahrzeug der Stadtreinigung Leipzig mit zwei 7m³-Containern in die Halle 1. Der Fahrer musste seine ganzen Fahrkünste aufbieten, um im "Slalomlauf" die Absetzorte für beide Großraumbehälter zu erreichen. Den leeren Container für die "Gartenlandschaft" musste die Mannschaft mit vereinten Kräften noch aus der frei zu haltenden Fahrspur schieben.

SLK-Foto: Der Container am "Ententeich" wird abgesetzt

20150216 4152Jeder der Gartenfreunde kennt seine Aufgabe und so teilte sich die Mannschaft auf zum Abbau der "Gartenlandschaft" (144 m²) und des "Ententeichs" (81 m²). An beiden Teilflächen wurden zuerst die Holzeinfassungen demontiert, damit der freie Zugang zum Erdstoff gegeben war, um die Container zu befüllen. Auf der größeren Fläche begann die Demontage der Gartenlaube und der Abbau der Kräuterspirale durch die Jugendlichen von ZAW, die auch fließig beim "Ententeich" mit zupackten. Schon am Sonntag Abend hatten Klaus Günther und Steffen Göllnitz, die "Väter des Ententeiches", die besonders von den Kindern bestaunten "Schnatterinchen" eingefangen.

SLK-Foto: Die Schottersteine aus den Gabionen der Kräuterspirale werden mühevoll herausgenommen

20150217 4164An beiden Tagen wurde wieder - wie beim Aufbau - ein Transportfahrzeug gechartert, nur waren dieses Mal sämtliche Materialien in umgekehrter Richtung zu befördern, nämlich zurück in die Geschäftsstelle des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner.

Am zweiten Tag zerlegten die Ehrenamtlichen die Historische Laube. Gleich zu Tagesbeginn wurde der Container am "Ententeich" - bis zum Rand gefüllt - an seinen Zielort gefahren. Den Container an der "Gartenlandschaft" füllten die Gartenfreunde in der Zwischenzeit mit den restlichen Materialen. Zum ersten Mal wurde ein separater Container für den Mischmüll direkt neben dem Ausstellungsareal platziert, was sich als sehr arbeitserleichternd herausstellte.

SLK-Foto: Die Einzelteile der Historischen Laube werden in den Transporter verladen

20150217 4162Während die Ehrenamtler ihre Arbeiten realisierten, wurden die Wände des "Info-Standes" von der FAIRNET-Truppe zerlegt, die Wasser-, Abwasser-, Strom- und Telefonanschlüsse gekappt und das gemietete Mobiliar für den "Info-Stand" abgeholt.

Die nunmehr gesamte freie Fläche der vor zwei Tagen noch "bebauten" 306 m² wurde zum Abschluss besenrein an die Hallenmeisterin übergeben mit den besten Wünschen fürs laufende Jahr und ein Wiedersehen 2016.

SLK-Foto: Letzte Reste werden zusammengefegt

Lothar Kurth