Messe "Haus-Garten-Freizeit"

20180213 HGF2018 8761Ein Trend in den zurückliegenden Jahren ist die zunehmende Orientierung auf den Anbau von Säulenobst. Bleibt die angebotene Handelsware im Kübel bzw. im Container bleibt das Gehölz schwachwüchsig. Referent Gerd Großmann, ehemaliger Leiter der Gartenakademie Dresden-Pillnitz, leitete mit diesen Worten seinen Vortrag im Konferenzraum M 1 auf der Neuen Leipziger Messe ein. Ca. 40 Interessierte verfolgten seine fast anderthalbstündigen Ausführungen zum Thema. In diesem Zeitraum beantwortete er mehrere Fragen aus dem Publikum.

SLK-Foto: Gerd Großmann (re.) zog - wie in den Jahren zuvor - wieder viele Interessenten an

20181008 0531 Duebener Heide HGF 2019Alle Jahre wieder bricht das Organisationsteam des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) im Herbst zur Besorgung von Stammholz, das zur Gestaltung der Ausstellungsfläche der Leipziger Kleingärtner benötigt wird, in die Dübener Heide, nördlich von Leipzig, auf.

Schon Wochen vorher bedarf es dazu der Abstimmung mit dem zuständigen Revierförster Uwe Vanhauer und dem Forstwirtschaftsmeister Michael Maaß. Am 8. Oktober 2018 war es nun soweit für den gemeinsam vereinbarten Termin bei Authausen. Das Wetter war für die Aktion wie geschaffen, für die Jahreszeit recht warm und vor allem trocken.

SLK-Foto: Absprachen vor Ort mit Fortswirtschaftsmeister Michael Maaß (l.) und Revierförster Uwe Vanhauer (3.v.l.)

20180212 HGF2018 8740Alle Jahre wieder stellt sich der Kleingärtner bei der spürbaren Zunahme der Tageslänge und steigenden Temperaturen die Frage, „Womit beginne ich in der neuen Gartensaison?“

Sollte eigentlich ein sich wiederholendes Ritual sein, jedoch viele tun sich damit schwer. Die „medienerprobte“ Referentin Helma Bartholomay *) half den versammelten Gartenfreundinnen und Gartenfreunden zur Veranstaltung am Messe-Montag „auf die Sprünge“.

SLK-Foto: Referentin Helma Bartholomay zu Beginn ihrer Ausführungen

20180211 HGF2018 8703Referenten-Eleve Jörg Pieper hatte am zweiten Messetag seinen Auftritt. Und den absolvierte er mit dem Thema "Gesundheit der Pflanzen" mit Bravour. Sehr gut in der Gliederung strukturiert konnten die - leider nur - ca. 10 Zuhörer dem Ablauf folgen.

Von manchem Zeitgenossen vielleicht gar nicht bewusst wahrgenommen, auch Pflanzen sind lebende Organismen, die Wasser, Nährstoffe, Wärme und Licht benötigen und ein eigenes Immunsystem besitzen und auf Umwelteinflüsse sehr sensibel reagieren.

SLK-Foto: Jörg Pieper beantwortet Fragen umgehend in der kleinen Runde

20180210 HGF2018 8674Premiere für einen eigenen Vortrag von Gartenfachberater Ralf-Peter Fenk, Leiter des Fachberater-Stammtisches Nord, auf der HGF 2018. Ca. 15 Besucher verfolgten diese etwas spezielle Thematik mit großem Interesse. Der Referent beschrieb, dass diese Methode bereits im Mittelmeerraum bei den Phöniziern bekannt war.

Was ist nun Veredlung? Sie ist die Möglichkeit der Vermehrung von Sorten einer bestimmten Art. Für eine Veredlung sind zwei Teile entscheidend: die Unterlage und die Edelsorte. Eine Unterlage soll u.a. mit der Edelsorte verträglich sein, frosthart, gesund und leicht vermehrbar. Die Edelsorte kann im Februar geschnitten werden.

SLK-Foto: Ralf-Peter Fenk bei seinem ersten Vortrag auf der HGF 2018

20180208 HGF2018 8576Zum ersten Mal wurde 2017 die stets in Halle 1 dicht umringte Demonstration des fachgerechten Baumschnitts im benachbarten Konferenzraum M 1 durchgeführt. Dieser Versuch hatte sich bestens bewährt, denn im M 1 sind Sitz- und bessere Sichtmöglichkeiten gegeben. Auch die Hintergrundgeräusche in der Ausstellungshalle entfallen, so dass die Referenten auch auf den Mikrofoneinsatz verzichten können.

Zur Messe "Haus-Garten-Freizeit" 2018 ließen die Organisatoren der Leipziger Kleingärtner ein Banner anfertigen, dass - von der Decke der Halle 1 herab - dem interessierten Besucher den Weg zum Konferenzraum M 1 sicher weist.

SLK-Foto: "Wegweiser" zu den Baumschnittvorführungen

20180212 HGF2018 8713Zum 28. Mal hatten die Leipziger Kleingärtner wieder eine bunte "Gartenlandschaft" und ein neu konzipiertes Areal des "Enten-Teichs" gezaubert. Gleich am ersten HGF-Wochenende waren lobende Worte vieler Besucher zu vernehmen.

Am "Info-Stand" ging es sofort am ersten Tag los mit dem Bau von Nistkästen ... und das wiederholte sich an allen Messetagen. Ein paar Schritte nebenan hatten die Kinder noch die beste Gelegenheit, eine kleine Pflanze aus mehreren Sorten auszuwählen, einzutopfen und mit nach Hause zu tragen.

SLK-Foto: Imkerei, Nistkastenbau und Kindergärtnerei am "Info-Stand" - Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Messe "Haus-Garten-Freizeit 2018" 

20180206 HGF2018 8553Herrschten in den vorherigen Wochen durchgehend frühlingshafte Temperaturen, so sagte sich "pünktlich" zu Beginn der Aufbauarbeiten am Dienstag, 6. Februar 2018, der sibirische Frost mit Tiefsttemperaturen auch im Flachland von rund -10°C an. Das hartgesottene Team der erfahrenen ehrenamtlichen Aufbauhelfer ließ sich aber auch dadurch nicht beeindrucken, zumal trotz knackiger Kälte die Sonne am blauen Himmel auch die Halle 1 in angenehme Lichtverhältnisse tauchte und beflügelnd wirkte.

SLK-Foto: Robert Valik, Detlef Ackermann und Holger Große (v.l.n.r.) beim Beladen des Transporters / Besuchen Sie auch unsereFotogalerie / Messe "Haus-Garten-Freizeit 2018" 

20171011 HGF2018 8305So hieß es bei der alljährlich wiederkehrenden Aktion zur langfristigen Vorbereitung der Messe "Haus-Garten-Freizeit", die vom 10. bis zum 18. Februar 2018 stattfindet. Dieses Mal hatten die beiden Mitarbeiter des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) tatkräftige Unterstützung durch Jugendliche, die in der Produktionsschule Schauplatz tätig sind. Für diese war der Einsatz in der Dübener Heide Neuland und ein praktischer Teil zu ihrem Ausbildungsprogramm.

Für die Gestaltung der Ausstellungsfläche der Leipziger Kleingärtner in Halle 1 auf dem neuen Leipziger Messegelände im Norden der Stadt wird stets Nadelholz in variierenden Mengen benötigt. Dazu existiert eine längjährige Kooperation mit dem Forstwirtschaftsmeister Michael Maaß, welcher ein bewährter Partner der Kleingärtner ist. Gemeinsam mit dem zuständigen Revierförster Uwe Vanhauer hat er die beiden Nadelbäume zuvor ausgewählt und markiert.

SLK-Foto: Forstwirtschaftmeister Michael Maaß hat einem der zwei Bäume die richtige Fallrichtung vorgegeben

20170211 3757 HGF 2017Bevor die Messetore am ersten Tag öffneten, öffnete Petrus seine Wolken und hüllte nicht nur Leipzig in ein weißes Kleid. Da ging´s in den Messehallen am 11. Februar wesentlich bunter zu. Ebenso am Stand der Leipziger Kleingärtner. Kindergärtnerei und Nistkastenbau waren umgehend in den ersten Stunden von den kleinen Besuchern sehr gefragt. Große Besucher interessierte die Schaufloristik und Antworten auf ihre Fragen zu Erdäpfeln bekamen sie bei den Fachfrauen des Sächsischen Qualitätskartoffel-Verbandes, einem der Partner der Kleingärtner. Fragen rund um den fachgerechten Schnitt von Obstgehölzen beantwortete der "Garten-Olaf" im Vortragsraum M 1 + M 2, der an die Halle 1 angrenzt.

SLK-Foto: Olaf Weidling erläutert den Interessierten den Begriff Saftwaage / Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Messe "Haus-Garten-Freizeit 2017"

20170207 3668 HGF 2017Wie vor Jahresfrist konnten die Aussteller erst ab Dienstag in der Halle 1 mit ihren Aufbau- und Montagearbeiten beginnen. Einige derer hatten schon Montag-Abend begonnen, so dass die Messehalle einen nicht so "gähnend" leeren Eindruck beim Betreten am Dienstag-Morgen hinterließ. 

Das Team der ehrenamtlichen Aufbauhelfer unter der Regie von Lothar Kurth und Karsten Kleine legten gleich mit Volldampf los. Vom ersten Tag an gibt es wieder tatkräftige Unterstützung von der Produktionsschule Schauplatz mit einigen Jugendlichen.

SLK-Foto: Der Teich nimmt Konturen an - 2017 jedoch ohne Enten / Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Messe "Haus-Garten-Freizeit 2017" 

20161012 HGF2017 3350Die Messe "Haus-Garten-Freizeit" (HGF) vom 11. bis zum 19. Februar 2017 erfordert - wie ihre Vorgängerinnen - erneut volle Konzentration bei den Vorbereitungen. Ein wichtiger Punkt auf der Checkliste ist die Besorgung diverser Holzmaterialien für die Ausgestaltung der "Gartenlandschaft" und des beliebten "Ententeiches". Dieses bekommt man nicht in dieser Form in Einkaufs- oder Baumärkten.

Dazu bedarf es Kontakte zur Land- und Forstwirtschaft. Ein bewährter Partner der Messevorbereiter ist seit vielen Jahren Forstwirtschaftsmeister Michael Maaß. Er stimmt mit dem Revierförster Uwe Vanhauer einen Termin ab und vor Ort werden die zu fällenden Nadelbäume festgelegt. So lief es auch am 12. Oktober 2016 im "Regenwald" ab. 

SLK-Foto: Revierförster Uwe Vanhauer (l.) bestimmt vor Ort die zu fällenden Bäume

20160216 9247Punkt 18 Uhr endete am Sonntag, 21. Februar nach neun ereignisreichen Tagen die Messe "Haus-Garten-Freizeit" des Jahres 2016 auch für die Leipziger Kleingärtner, die erneut mit einer sehenswerten Präsentation in der Mitte der Halle 1 aufwarteten.

Bereits am ersten Wochenende wurden rund 45.000 Besucher auf einer der größten Verbrauchermessen mit mehr als 850 Ausstellern aus 22 Ländern gezählt. Am Ende waren es 188.300 - ein neuer Rekord. Einige Impressionen in der Fotogalerie.

SLK-Foto: SLK-Vorsitzender Robby Müller beim Interview mit "Leipzig Fernsehen"

20160219 9365Gleich zu Beginn seines Vortrags betonte Tommy Brumm, dass die Pflanzen Geschöpfe sind, die – wie auch die Tierwelt – auf Witterungserscheinungen reagieren und sogar miteinander kommunizieren, um z.B. Gefahren zu signalisieren. Eigentlich der einzige Unterschied zu Tieren ist, dass die Pflanzen an einen Ort gebunden sind.

Im Gegensatz zum Menschen haben sie eine eigene „Zeitrechnung“. Man denke nur an die Mammutbäume. Und die Pflanzen beherrschen den Menschen. Hier sei nur an den Lauf der Jahreszeiten erinnert. Der Kleingärtner weiß das nur zu gut, wann gewisse Pflanzen gedeihen und letztendlich für uns verwertbar sind.

Wie in der Tierwelt, so ist auch in der Pflanzenwelt alles auf die Fortpflanzung und die Erhaltung der Art ausgerichtet. Und dazu bilden die Pflanzen Blüten in unterschiedlichen Formen, Farben und Geruchsnuancen aus, die u.a. von Insekten und Vögeln angezogen und bestäubt werden sollen.

SLK-Foto: Tommy Brumm bei der Vorstellung seiner Ausführungen