Messe "Haus-Garten-Freizeit"

20171011 HGF2018 8305So hieß es bei der alljährlich wiederkehrenden Aktion zur langfristigen Vorbereitung der Messe "Haus-Garten-Freizeit", die vom 10. bis zum 17. Februar 2018 stattfindet. Dieses Mal hatten die beiden Mitarbeiter des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) tatkräftige Unterstützung durch Jugendliche, die in der Produktionsschule Schauplatz tätig sind. Für diese war der Einsatz in der Dübener Heide Neuland und ein praktischer Teil zu ihrem Ausbildungsprogramm.

Für die Gestaltung der Ausstellungsfläche der Leipziger Kleingärtner in Halle 1 auf dem neuen Leipziger Messegelände im Norden der Stadt wird stets Nadelholz in variierenden Mengen benötigt. Dazu existiert eine längjährige Kooperation mit dem Forstwirtschaftsmeister Michael Maaß, welcher ein bewährter Partner der Kleingärtner ist. Gemeinsam mit dem zuständigen Revierförster Uwe Vanhauer hat er die beiden Nadelbäume zuvor ausgewählt und markiert.

SLK-Foto: Forstwirtschaftmeister Michael Maaß hat einem der zwei Bäume die richtige Fallrichtung vorgegeben

20170211 3757 HGF 2017Bevor die Messetore am ersten Tag öffneten, öffnete Petrus seine Wolken und hüllte nicht nur Leipzig in ein weißes Kleid. Da ging´s in den Messehallen am 11. Februar wesentlich bunter zu. Ebenso am Stand der Leipziger Kleingärtner. Kindergärtnerei und Nistkastenbau waren umgehend in den ersten Stunden von den kleinen Besuchern sehr gefragt. Große Besucher interessierte die Schaufloristik und Antworten auf ihre Fragen zu Erdäpfeln bekamen sie bei den Fachfrauen des Sächsischen Qualitätskartoffel-Verbandes, einem der Partner der Kleingärtner. Fragen rund um den fachgerechten Schnitt von Obstgehölzen beantwortete der "Garten-Olaf" im Vortragsraum M 1 + M 2, der an die Halle 1 angrenzt.

SLK-Foto: Olaf Weidling erläutert den Interessierten den Begriff Saftwaage / Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Messe "Haus-Garten-Freizeit 2017"

20170207 3668 HGF 2017Wie vor Jahresfrist konnten die Aussteller erst ab Dienstag in der Halle 1 mit ihren Aufbau- und Montagearbeiten beginnen. Einige derer hatten schon Montag-Abend begonnen, so dass die Messehalle einen nicht so "gähnend" leeren Eindruck beim Betreten am Dienstag-Morgen hinterließ. 

Das Team der ehrenamtlichen Aufbauhelfer unter der Regie von Lothar Kurth und Karsten Kleine legten gleich mit Volldampf los. Vom ersten Tag an gibt es wieder tatkräftige Unterstützung von der Produktionsschule Schauplatz mit einigen Jugendlichen.

SLK-Foto: Der Teich nimmt Konturen an - 2017 jedoch ohne Enten / Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Messe "Haus-Garten-Freizeit 2017" 

20161012 HGF2017 3350Die Messe "Haus-Garten-Freizeit" (HGF) vom 11. bis zum 19. Februar 2017 erfordert - wie ihre Vorgängerinnen - erneut volle Konzentration bei den Vorbereitungen. Ein wichtiger Punkt auf der Checkliste ist die Besorgung diverser Holzmaterialien für die Ausgestaltung der "Gartenlandschaft" und des beliebten "Ententeiches". Dieses bekommt man nicht in dieser Form in Einkaufs- oder Baumärkten.

Dazu bedarf es Kontakte zur Land- und Forstwirtschaft. Ein bewährter Partner der Messevorbereiter ist seit vielen Jahren Forstwirtschaftsmeister Michael Maaß. Er stimmt mit dem Revierförster Uwe Vanhauer einen Termin ab und vor Ort werden die zu fällenden Nadelbäume festgelegt. So lief es auch am 12. Oktober 2016 im "Regenwald" ab. 

SLK-Foto: Revierförster Uwe Vanhauer (l.) bestimmt vor Ort die zu fällenden Bäume

20160216 9247Punkt 18 Uhr endete am Sonntag, 21. Februar nach neun ereignisreichen Tagen die Messe "Haus-Garten-Freizeit" des Jahres 2016 auch für die Leipziger Kleingärtner, die erneut mit einer sehenswerten Präsentation in der Mitte der Halle 1 aufwarteten.

Bereits am ersten Wochenende wurden rund 45.000 Besucher auf einer der größten Verbrauchermessen mit mehr als 850 Ausstellern aus 22 Ländern gezählt. Am Ende waren es 188.300 - ein neuer Rekord. Einige Impressionen in der Fotogalerie.

SLK-Foto: SLK-Vorsitzender Robby Müller beim Interview mit "Leipzig Fernsehen"

20160219 9365Gleich zu Beginn seines Vortrags betonte Tommy Brumm, dass die Pflanzen Geschöpfe sind, die – wie auch die Tierwelt – auf Witterungserscheinungen reagieren und sogar miteinander kommunizieren, um z.B. Gefahren zu signalisieren. Eigentlich der einzige Unterschied zu Tieren ist, dass die Pflanzen an einen Ort gebunden sind.

Im Gegensatz zum Menschen haben sie eine eigene „Zeitrechnung“. Man denke nur an die Mammutbäume. Und die Pflanzen beherrschen den Menschen. Hier sei nur an den Lauf der Jahreszeiten erinnert. Der Kleingärtner weiß das nur zu gut, wann gewisse Pflanzen gedeihen und letztendlich für uns verwertbar sind.

Wie in der Tierwelt, so ist auch in der Pflanzenwelt alles auf die Fortpflanzung und die Erhaltung der Art ausgerichtet. Und dazu bilden die Pflanzen Blüten in unterschiedlichen Formen, Farben und Geruchsnuancen aus, die u.a. von Insekten und Vögeln angezogen und bestäubt werden sollen.

SLK-Foto: Tommy Brumm bei der Vorstellung seiner Ausführungen

20160218 9334Auch zur Messe „Haus-Garten-Freizeit 2016“ konnten die Organisatoren beider Leipziger Kleingärtnerverbände den Chef der Schreberjugend Sachsen, Tommy Brumm, als Referenten gewinnen. Seine Vorträge in den vergangenen Jahren waren faszinierend, so die Kommentare derer, die zugegen waren. Beeindruckend ist auch Tommy Brumms „Kleintiersammlung“, die zu jedem seiner Vorträge anwesend ist und seinen Vorträgen einen besonderen Reiz verleiht.

Der Vorsitzende der Schreberjugend Sachsen titelte den ersten seiner beiden Vorträge am Messedonnerstag mit „Die Welt der Insekten und ihrer nahen Verwandten“.

SLK-Foto: Tommy Brumm bringt den Gartenfreunden die Lebenswelt der Insekten nahe - und das nicht nur verbal

20160215 9234Zum ersten der drei Vorträge über kleingärtnerische Schwerpunkte zur Messe "Haus-Garten-Freizeit" begrüßte SLK-Vorsitzender Robby Müller im Pressekonferenzraum knapp 40 interessierte Gartenfreundinnen und Gartenfreunde aus den Kleingärtnervereinen des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) sowie des Kreisverbandes Leipzig der Kleingärtner Westsachsen (KVL).

Thema des Vortrags am 15. Februar 2016: "Tomatenanbau im Kleingarten". Referent Rainer Proksch beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Gewächs und hat dazu im Mitteilungsblatt "Leipziger Gartenfreund" zahlreiche Beiträge veröffentlicht.

SLK-Foto: Eröffnung des "ausstellungsbegleitenden Programms" durch SLK-Chef Robby Müller

20160212 9184Um einen Tag verkürzt war die Aufbauwoche 2016, da am Wochenende zuvor der Tennis-Fed-Cup der Damen zwischen Deutschland und der Schweiz in der Halle 1 ausgetragen wurde. Unter diesen erschwerten Bedingungen ging das Aufbauteam unter der Leitung der SLK-Mitarbeiter Lothar Kurth und Karsten Kleine ans Werk. Neben erfahrenen ehrenamtlichen Gartenfreunden waren auch Neulinge und abermals tatkräftig mitwirkende junge Leute aus der Produktionsschule Schauplatz beteiligt.

Die Größe der Ausstellungsfläche mit 306 m² ist die gleiche wie im Jahr zuvor, aber mit dem Unterschied, dass die Anordnung der drei Anlagenteile neu gestaltet wurde. Ebenso neu auf der "Gartenlandschaft" ist die Voliere mit einem Pennantsittichpärchen.

SLK-Foto: Voliere - von Gartenfreund Klaus Günther angefertigt

20150216 4151Nach der 25. Messe "Haus-Garten-Freizeit" hieß es wieder innerhalb von zwei Tagen das 306 m² große Areal in Halle 1 zu beräumen. Die schon seit Jahren eingespielte Mannschaft der unermüdlichen Ehrenamtler erfüllte diesen Kraftakt mit Unterstützung einiger Jugendlicher des ZAW mit Bravour.

Am ersten Tag rollte kurz nach 8 Uhr ein Transportfahrzeug der Stadtreinigung Leipzig mit zwei 7m³-Containern in die Halle 1. Der Fahrer musste seine ganzen Fahrkünste aufbieten, um im "Slalomlauf" die Absetzorte für beide Großraumbehälter zu erreichen. Den leeren Container für die "Gartenlandschaft" musste die Mannschaft mit vereinten Kräften noch aus der frei zu haltenden Fahrspur schieben.

SLK-Foto: Der Container am "Ententeich" wird abgesetzt

20150207 3878Zum 25. Mal ist der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner (SLK) Aussteller auf der Messe "Haus-Garten-Freizeit" und zum fünften Mal gemeinsam mit dem Kreisverband Leipzig der Kleingärtner Westsachsen (KVL). Wie im vergangenen Jahr präsentieren beide Verbände den Besuchern eine 306 m² große Fläche mit "Gartenlandschaft", dem "Ententeich" mit der Modelleisenbahn und dem "Informationsstand".

Die Messe 2015 steht im Zeichen von "850 Jahre Leipziger Messen". Das Geschehen an den Messetagen > siehe unter >Weiterlesen<

SLK-Foto: An der Kindergärtnerei sind die Knirpse ganz eifrig / Klicken Sie auch auf unsere  Fotogalerie (Messe "Haus-Garten-Freizeit")

20150214 4111Der dritte Vortrag für die Fachberater kündete von der Wichtigkeit der Bienen und Insekten für den Kleingärtner. Imker Volker Herrmann, Mitglied der Garten-Fachkommission des SLK, demonstrierte mit eindrucksvollen und nicht alltäglichen Aufnahmen das geschäftige Treiben der summenden Tierchen. Die Hauptaufgabe von Bienen, Wespen, Hummeln, Hornissen und Wildbienen ist das Bestäuben der Pflanzen. Der Referent verwies darauf, dass die heutzutage fast kaum noch anzutreffenden Glockenblumen für die Tiere äußerst wichtig sind und diese wieder verstärkt gepflanzt werden sollen.

SLK-Foto: Andächtig lauschen die Gartenfreunde den sehr faktenreichen Ausführungen Volker Herrmanns

20150210 3961Das "ausstellungsbegleitende" Programm der Fachvorträge während der Messe eröffnete Tommy Brumm, Vorsitzender des Landesverbandes der sächsischen Schreberjugend. Sein Vortrag war überschrieben mit dem Begriff "Neobiota" (oder "Neozoen" = "Neu-Tiere").

Was darunter zu verstehen ist, erläuterte der Referent in höchst anschauliches Weise. Der Handel und die Transportwege spielen hierfür die entscheidende Rolle. Als "Stichtag" fixierte man den 12. Oktober 1492, den Tag der Entdeckung der "Neuen Welt". Ab diesem Zeitpunkt explodierte der transkontinentale Handel in alle Himmelsrichtungen.

SLK-Foto: Tommy Brumm "untermalt" seine Ausführungen mit lebenden Individuen

20150213 4070Ins Pressezentrum hatten der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner (SLK) und der Kreisverband Leipzig der Kleingärtner Westsachsen (KVL) an diesem Freitag, den 13. eingeladen und fast 60 Interessierte. Beide Verbände hatten Anteil am Fachvortrag.

Teil 1 bestritt Olaf Weidling, Leiter der SLK-Garten-Fachkommission (GFK). Sein Thema war die "Kleingärtnerische Gestaltung der Parzelle". Ausgehend von den gesetzlichen Grundlagen spannte er den Bogen von den Baulichkeiten bis hin zur Vielzahl der Gewächse, die eine Parzelle auszeichnen und denen, die dem Anliegen wesenfremd sind und nicht hinein gehören. Weidling resümierte: Gärten sollen einsehbar sein, einheimische Pflanzen vorweisen, und der Gemüse- und Obstanbau ist selbstverständlich.

SLK-Foto: "Garten-Olaf" erläutert anschaulich die Flächenaufteilung der Parzelle