SF AnderDamm 0479 GartenbahnSpätsommerwetter über Schleußig und der Kleingartenanlage „An der Dammstraße" an diesem 8. September und dem letzten Kinder- und Sommerfest der Saison 2012, das am Nachmittag einem Schmelztiegel von Jung und Alt glich. Um 10 Uhr eröffnete Vereinsvorsitzender Ralph Baganz das Fest und zeichnete gemeinsam mit Michael Schlachter, Stellvertretender Vorsitzender des SLK, verdienstvolle Gartenfreunde des traditionsreichen Vereins aus.

SLK-Fotos: Die "Kleine Gartenbahn" auf der Festwiese / Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Kinder- und Sommerfeste in Leipziger KGV

Im Anschluss brachten die „Iskra Oldstars" mit dem Musikalischen Frühschoppen die Gäste in Stimmung. Gleichzeitig nahm die „Kleine Gartenbahn" auf der Festwiese Dampf auf. Daneben war die Kegelbahn für das Preiskegeln flott gemacht worden.

SF AnderDamm 0489 LuftschaukelDie zahlreichen kleinen Besucher fühlten sich wie im „Spielzeugland". Luftschaukel (Foto links), Kinderkarussell, Springburg, Luftballonwurf, Losbude, Kinderschminken und viele weitere Überraschungen hatten sich die Kleingärtner einfallen lassen. Sogar das Detektivspiel „Fang mich doch!!!" zog die Kinder in seinen Bann. Auch der inzwischen obligatorische „Schlendrian", ein Minizug, drehte seine Runden durch die Anlage mit einem Gesamtwegenetz von 12 km vorbei am „Fachberater- und Seniorengarten" und dem Platz mit den beiden Händen, die der Bildhauer Reinhard Rösler dem Logo des Vereins, den eine Pflanze behütenden Händen, in Sandstein in „3-D-Form" nachgestaltet hat. Einmalig in einer Leipziger Kleingartenanlage.

Die Erbsensuppe aus der Gulaschkanone lockte die Gäste und Gartenfreunde magisch an. Auch Bratwürste und Fischbrötchen fanden reißenden Absatz und am Getränkestand herrschte durchgehend Andrang.

SF AnderDamm 0462 HappyJuniorBandAm Nachmittag begeisterte das Ensemble der „Happy Junior-Band" die Zuhörer (Foto links). Um einige Zugaben kamen die jungen Musiker nicht herum. Beeindruckend waren das Können und die Vielfalt der dargebotenen Stücke aus verschiedenen Musikgenres.

Die jungen Festbesucher waren bei Spielleiter Rainer Thoss beim Kinderprogramm in besten Händen. Die beiden Ponys auf ihrem Parcours waren für die ganz kleinen Knirpse die Attraktion. Die größeren hatten ihren Spaß bei der Schatzsuche, dem Glücksrad und dem Torwandschießen. Der Vereinschor „Elstertaler Gartendrosseln" erfreuten im Festzelt besonders die älteren Gartenfreunde und Besucher.

Höhepunkt für den Nachwuchs war am Abend der Lampion- und Festumzug durch die Anlage, auf der Strecke, auf der der „Schlendrian" tagsüber tuckerte. Danach wurde das Lagerfeuer entzündet. Mit Live-Musik des Duos „Wolffs Revier" und Tanz im Festzelt ging es beschwingt für die Erwachsenen in den Abend und in die Nacht.

Lothar Kurth