LamaHorst KGV-MitglEin Lama auf der Wiese ist für eine Kleingartenanlage eher untypisch. In der Anlage des Kleingärtnervereins (KGV) „Phönix 1894“ kommt das jedoch öfters vor. Allerdings steht da nicht irgendein Lama. Es ist das bekannte Lama „Horst“ aus dem Leipziger Zoo. Bereits seit 2003 ist „Horst“ der Pate unseres tierliebenden KGV. Zum Sommerfest am 14. Juli wird diese Patenschaft nun zum zehnten Mal verlängert. Dazu haben sich für 14 Uhr neben „Horst“, Tierpfleger, Prominente vom Zoologischen Garten Leipzig und vom Freundes- und Förderverein Zoo Leipzig (FFV) angesagt. Dank guter Pflege und bei bester Gesundheit konnte „Horst“ im April bereits seinen zehnten Geburtstag erleben.

Vereins-Fotos: Mitglieder des KGV umringen Lama "Horst"

LamaHorst 28042002Das tierische Engagement der Gartenfreunde wird nach wie vor mit großer Aufmerksamkeit und mit sehr viel Liebe bedacht. Ausdruck dafür ist die Dokumentation „Ein Herz für Tiere“, die über die Tierpatenschafts-Aktivitäten informiert sowie ein monatlich gestalteter Schaukasten zu den aktuellen Zooereignissen und zur Tierpatenschaft. Zugleich hat die Gemeinschaft vom „Phönix 1894“ in den letzten Jahren bewusster erkannt, dass Tierfreunde und Schrebergärtner eine grüne Gemeinsamkeit verbindet – „Sie sind der Natur auf der Spur“.

Die großartigen Leistungen des Teams vom Zoologischen Garten waren Voraussetzung dafür, dass sich der Zoo zu einem beachtlichen Besuchermagnet entwickeln konnte. Die Kleingärtner vom „Phönix“ erfüllt es mit berechtigtem Stolz, dass sie mit der Tierpatenschaft einen, wenn auch bescheidenen, Beitrag zur Entwicklung des Leipziger Zoos leisten.

Die Vereinsmitglieder bekräftigen, dass sich der Zoo u.a. mit der Errichtung der Löwensavanne, der Tigertaiga, der Lippenbärenschlucht und der Riesentropenhalle „Gondwanaland“ für die Besucher aus nah und fern zu einer Zoo-Erlebniswelt entwickelt hat. Damit hat Dr. Jörg Junhold mit seinem Team sprichwörtlich ein Stück Afrika in die Messestadt geholt.

In diesem Zusammenhang wurde auch darauf verwiesen, dass das Konzept „Zoo der Zukunft“, welches die artgerechte Tierhaltung und außergewöhnliche Erlebnisse für die Besucher in Einklang bringt, eng mit der Person des Zoodirektors verbunden ist. Das führte zu anerkennenden Gesprächen unter den Kleingärtnern.

Die Mitteilung, dass der KGV „Phönix 1894“ auch in Zukunft der einzige Pate von Lama „Horst“ sein wird, haben wir als Ansporn für unser weiteres „tierisches Handeln“ aufgenommen.

Der Präsident des FFV, Diplom-Jurist Siegfried Stauche hat in diesem Zusammenhang wiederholt bekräftigt, dass ohne die über 1.250 Tierpatenschaften manches Zoo-Vorhaben nicht hätte realisiert werden können. Tierpfleger und Mitglieder vom Präsidium des FFV waren oft Gast im Verein an der Hauschildstraße und haben u.a. viele Fragen mit Sachkenntnis und sehr viel Geduld beantwortet.

So erfuhren die Gartenfreunde auch, dass im Zoo neben mehreren europäischen und internationalen Zuchtbüchern, auch eine Reihe „Europäische Erhaltungszuchtprogramme“ geführt werden. Auch damit leistet der Leipziger Zoos einen wichtigen Beitrag zum Artenschutz.

Unsere Gartenfreunde sind sich durchaus bewusst, dass sie mit der Tierpatenschaft eine große aber auch eine sehr schöne Aufgabe übernommen haben, denn Lama „Horst“ könnte 30 Jahre alt werden.

Das Patenschaftsentgelt in Höhe von 250,00 € pro Jahr wird stets zur Verfügung gestellt. Dazu haben u.a. die gut organisierten Kuchenbasare beigetragen. Wiederholte Dank- und Anerkennungsschreiben vom Direktor des Zoologischen Gartens und vom Präsidenten des FFV, verdeutlichen, dass auch kleinere Spender geschätzt und gewürdigt werden. Dem Vorstand des KGV „Phönix 1894“ war und ist es ein Bedürfnis, all den Gartenfreunden und Gästen des Vereins, die mit ihrem finanziellen Beitrag die alljährliche Patenschaft ermöglichen sowie den Organisatoren, Dank und Anerkennung auszusprechen.

Die Kleingärtnergemeinschaft des KGV „Phönix 1894“ wird auch zukünftig den Gedanken „Ein Herz für Tiere“ in die Tat umsetzen. Kleine und große Gäste sind zu unserem Sommerfest, am 14. Juli in Leipzig-Lindenau, Hauschildstraße, herzlich willkommen.

Günther Jentzsch - KGV „Phönix 1894“