Bach E 16aDie Gartenfreunde des Lindenauer Vereins an der legendären „Roten Plumpe" begingen das 100. Gründungsjubiläum ihres Vereins gemeinsam mit dem Kinder- und Sommerfest. Höhepunkt der drei Tage war der Sonnabend.

Gegen 10 Uhr begrüßte der Vorsitzende Wolfgang Thiel auf der Vereinswiese Kleingärtner und Besucher. Er wies auf das vielfältige Programmangebot hin. Gleich neben der Bühne auf der Vereinswiese drehte eine Eisenbahn für die Kinder ihre Runden. Andrang herrschte beim Goldwaschen, Kinderschminken, Entenangeln und Blechbüchsenwerfen. Die Mutigen unter den jungen Gästen konnten sich auf dem Rücken der Pferde stolz präsentieren. Nachdem dem starken Regenguss um die Mittagszeit, kam die Sonne am Nachmittag heraus, so dass dem Auftritt von Latifaa mit ihrer Bauchtanzgruppe nun nichts mehr stoppen konnte - eines der "Highlights" des Tages.

Fotos: SLK - Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Jubiläen in Leipziger KGV

Bach E 05aEin echtes Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug aus Kitzen rollte in die Anlage. Die Polizei war mit einem Stand und vielseitigem Informationsmaterial vertreten. Dem Nachwuchs boten die Polizeibeamten einen Bastelbogen für ein Polizeiauto an. Darauf wurden die Eltern hingewiesen, sich mit ihren Sprösslingen mit dem Thema Notruf zu befassen und dass die Kinder ihre persönlichen Daten kennen.

Gut besucht war der Stand der Gartenfreunde des Kleingärtnervereins „Kaninchenfarm S 280" aus Rückmarsdorf. Die Zucht von Rassekaninchen – und das ist so gut wie einmalig – hat seit 1932 Tradition und ist in der Satzung des Vereins verankert.

Bach E 25aDie Mitglieder des benachbarten Schiffsmodellklubs zeigten mit verschiedenen Modellen auf dem Teich am Wasserschloss ihr Können und auch die Besucher des Kinder- und Sommerfestes konnten ihre Steuerkünste zeigen.

An allen drei Tagen war für musikalische Umrahmung gesorgt: Zum Tanz in den Sommer lud das Duo Monic & Steffen am Freitagabend, am Samstagnachmittag waren die Delitzscher Stadtmusikanten zu hören und am Abend hieß es Musik Action Disco. Am Sonntagvormittag ließ die Markkleeberger Blasmusik Klänge über die Anlage - parallel zum Saktturnier - erschallen.

Lothar Kurth