SF 2014 2737 Hoffnung-WestAn der Merseburger Straße findet alljährlich das Gartenfest statt, auf das neben den Kleingärtnern ganz besonders die Anwohner aus Lindenau und auch Gäste aus "anderen Ecken" von Leipzig gespannt sind.

Pünktlich 14 Uhr gab am Samstag, 9. August, der Chef des Vereins Peter Wunderlich offiziell den Startschuss am Mikrofon bei "DJ Möhre", der auch am Sonntag für "den guten Ton" verantwortlich zeichnete. Für die Kinder hatten die Gartenfreunde wieder so einiges "auf die Beine gestellt".

SLK-Foto: Mit dem Zicklein aus dem Streichelzoo über die Vereinswiese/ Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Kinder- und Sommerfeste in Leipziger KGV

SF 2014 2735 Hoffnung-WestEin "stattliches Programm" hatten die Kinder nach dem Programm zu bewältigen: Kinderschminken, Galgenkegeln, Eierlauf, Sackhüpfen, Büchsenwerfen, Karussell, Hüpfburg, Losbude u.a.m. Es wurde also nie langweilig. Und ein Zauberer hatte sich auch angesagt.

Abermals waren Kleintiere aus dem Leipziger Zoo zu Gast und konnten am Rand der Vereinswiese bestaunt werden. Die kleinen Ziegen waren wohl die Lieblinge der Kinder. Denn wer hat schon mal ein Zicklein an der Leine ausgeführt.

SLK-Foto: Die "ersten Kundinnen" beim Schminken

SF 2014 2733 Hoffnung-WestInitiator dieses Streichelzoos war erneut Gartenfreund Günther Jentzsch aus dem benachbarten Kleingärtnerverein "Phönix 1894" mit seinen seit Jahren vorzüglichen Kontakten zum Leipziger Zoo und dessen Förderverein.

Ihm brauchte der Vorsitzende von "Hoffnung West 1926" sein Anliegen nur vorzutragen und schon war Günther Jentzsch mit "im Boot". Für die Kinder ist er immer zur Stelle. Neben den Ziegen bekamen besonders die Kaninchen viele Streicheleinheiten vom Nachwuchs.

SLK-Foto: Günther Jentzsch (l.) im Gespräch

SF 2014 2738 Hoffnung-WestWer sich von den Großen für heilende Gewächse interessierte, der konnte sich beim "Kräuter-Ferdi" erschöpfend erkundigen. Nebenan animierte das "Glückshaus" zum Ziehen von Losen mit der Hoffnung auf tolle Gewinne. Wieder ein paar Schritte weiter boten zwei junge Imker ihre Erzeugnisse an.

Wem es nun nach einer Stärkung war, der brauchte wiederum nur ein paar Schritte zu gehen, denn für Getränke und herzhafte sowie süße Speisen (Küchenbasar) war ausreichend gesorgt und Sitzgelegenheiten waren auf der Vereinswiese.

SLK-Foto: Zwei "Junior-Imker" an ihrem Stand

SF 2014 3480 Hoffnung-WestEinen ganz besonderen Dank möchten die Gartenfreundinnen und Gartenfreunde des KGV "Hoffnung West 1926" den Kameraden der "Freiwilligen Feuerwehr Burghausen" übermitteln. Ganz besonders die Kinder waren hellauf begeistert, vor allem, wenn sie sogar im Fahrerhaus sitzen durften.

Foto Verein: Stets dicht umlagert war das Feuerwehrfahrzeug

Lothar Kurth