SF 2014 02 L-SellerhausenAuf der großen Freifläche am Vereinshaus mit der "Selli"-Vereinsgaststätte herrschte bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein regelrechte Volksfeststimmung. Die Organisatoren mit dem KGV-Chef Michael Warnack hatten alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit der Jahreshöhepunkt im Vereinsleben von Erfolg gekrönt wird. Und so wurde es auch an den beiden Tagen (12./13. Juli).

Neben den Gartenfreunden aus den benachbarten Vereinen kamen auch zahlreiche "Nicht-Kleingärtner" in die Anlage des ältesten KGV im Ortsteil Sellerhausen-Stünz. Auch der Vorsitzende des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner, Robby Müller, schaute herein und freute sich mit dem Vorstand über die prächtige Stimmung.

Foto - Robby Müller: Groß und Klein zusammen in der "Selli"

SF 2014 01 L-SellerhausenFür die Kinder waren zahlreiche Attraktionen aufgebaut, so dass der Nachwuchs total beschäftigt war. Die Großen nahmen die Verkaufsstände in Augenschein, konnten sich anschließend auf den Freisitzen gemütlich niederlassen und dem Treiben zuschauen. Die Losbude verkündete, weithin sichtbar, "Hier keine Nieten". Dementsprechend war auch die Resonanz.

Nicht nur die Getränkeversorgung klappte reibungslos, auch Hungergefühle hatten keine Chance. Besonders für die Kinder war das Bruzeln von Stockbrot eine aufregende Angelegenheit. Ein gelungenes Vereins- und Ortsteilfest im Osten Leipzigs.

Foto - Robby Müller: Verkaufsstände am Rande der großen Freifläche 

Lothar Kurth