SF2013 2988 Stuenzer HoeheDie Saison der Feste in den Sommermonaten 2013 fand mit der Veranstaltung im KGV „Stünzer Höhe" nun seinen Abschluss. In der kleinen Anlage an der Geithainer Straße hatte sich das Organisationsteam um den Vorsitzenden Rolf-Henning Gerstel besonders für die Kinder einiges einfallen lassen.

Am Samstag 14 Uhr öffnete die Kuchen- und Kaffeetheke im Vereinshaus. Bei dem herrlichen Wetter ließen es sich die Gartenfreunde und einige Gäste auf der Festwiese unter den am Morgen aufgebauten Zelten schmecken.

Fotos: SLK

SF2013 2983 Stuenzer Hoehe

Inzwischen kamen immer mehr Vereinskinder hinzu und der Vereinschef gab den Startschuss zum „7-Stationen-Pfadfinderweg" (l.). Die ersten zwei waren gleich an der Festwiese und in fünf Parzellen erwarteten die Gartenfreunde die Kinder.

Die Knirpse und Jugendlichen mussten Geschicklichkeit demonstrieren, sportlich sein und zeigen, was sie wissen. Neben Büchsenwerfen, mit einem großen Würfel möglichst sechs Punkte treffen (r.u.), Sackhüpfen sowie Eierlauf waren die Stationen Memory (r.o.) und Ertasten von Gegenständen in einer nicht einsehbaren Box für den Nachwuchs besonders anspruchsvoll.

SF2013 2985 Stuenzer HoeheAn der siebten Station ging es um Tiere im Garten. Überall gab es für die Kinder kleine Überraschungen. Auch die Erwachsenen hatten die Chance, sich beim Darts-Spiel sportlich ins Zeug zu werfen. Und wer durstig wurde, der brauchte sich nur zu melden.

Die Organisatoren hatten für reichlich Treibstoff gesorgt, der gut zu Steak und Bratwurst passte, denn am späten Nachmittag wurde der Grill angeworfen. Bis in die Nacht saßen die Gartenfreunde unter den nun beleuchteten Zelten zusammen, zumal es reichlich Gesprächsstoff gab, ein gelungenes Beisammensein.

Das letzte Sommerfest 2013 bei den Leipziger Kleingärtnern ist Geschichte. Jedoch auch bei den Gartenfreunden im KGV „Stünzer Höhe" war dieses nicht die letzte Festivität 2013.

Lothar Kurth