SF2013 4377 RosenaueAuftakt des Festes war eine separate festliche Veranstaltung für verdiente Gartenfreunde und geladene Gäste in der Vereinsgaststätte, die im gemeinsamen Singen des Vereinsliedes gipfelte. Die Mitglieder des Vereins dankten der 1. Vorsitzenden Evelyn Erdmann für ihre beharrliche Vorstandstätigkeit in den vergangenen, oftmals turbulenten Jahren. Bei tropischen Temperaturen wurde das zweitägige Fest auf dem sehr gut besuchten Freisitz des Vereinsheimes durch die Vereinsvorsitzende offiziell eröffnet. Zum besonderen Vereinsjubiläum waren Robby Müller, Vorsitzender des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner, und der 2. Vorsitzende Michael Schlachter nicht mit leeren Händen gekommen.

Foto - Verein: Lampionumzug mit Gitarrenklängen 

Auch Vertreter benachbarter und befreundeter Vereine überbrachten Geschenke und Blumen – natürlich Rosen, die nun unseren Rosengarten bereichern werden. Anschließend ist der Traditionsgarten an der verlängerten Bernhardstraße feierlich eingeweiht worden. Jeder Gartenfreund erhielt eine Festschrift des KGV „Rosenaue".

Am Samstagnachmittag erfreute eine Kakadu-Show die kleinen und großen Gäste. Auch richtige Polizisten konnten die Knirpse nicht nur bestaunen. Sie hatten aber keine Berührungsängste. Bei einem Malwettbewerb gab es tolle Preise zu gewinnen: der 1. Preis war eine Familienkarte für den Leipziger Zoo. Zahlreiche Stände animierten zum Schauen und auch zum Kaufen.

Dem Luftballonumzug mit Gitarrenmusik durch die Anlage schlossen sich nicht nur die Kinder an. Auch die Vorsitzende ließ sich das Ereignis nicht entgehen.

In einer wohltuenden Atmosphäre feierten die Gartenfreunde gemeinsam mit ihren Gästen bis in die lauen Nachtstunden hinein. Die gastronomische Versorgung des „Rosenstüb´l"-Teams um Herrn V. Lopez war exzellent und Dank an dieser Stelle ans gesamte Team.

Mit einem zünftigen Frühschoppen am Sonntagmorgen unter blauem Himmel fand das gelungene Sommerfest seinen Ausklang.

Olaf Rasch / Rudolf Zindler