01 Torgau Ecke PortitzStr 1024

Die Anlage des Kleingärtnervereins (KGV) „Volksgarten“, der 1906 gegründet wurde, erstreckt sich von der Eisenbahnbrücke über die Torgauer Straße entlang dieser Hauptstraße bis zur Portitzer Straße (siehe Foto rechts) und südwärts bis zum S-Bahnhaltepunkt Sellerhausen und von hier Richtung Norden entlang der Eisenbahntrasse bis zur Torgauer Straße.

Während die Kleingartenanlage „Volksgarten“ im Ortsteil Sellerhausen liegt, befindet sich der Park Volksgarten genau gegenüber der Torgauer Straße bereits im heutigen Ortsteil Schönefeld-Ost. Der kleine, im Stil eines englischen Gartens angelegte Grünzug wird begrenzt im südöstlichen Bereich durch die Torgauer Straße, im Westen von der Eisenbahnstrecke und an der nördlichen Flanke vom KGV „Nordostvorstadt“.

SLK-Fotos - Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie

04 Apelstein41 1024Ende des 19. Jahrhunderts entstand der Volksgarten. Seit den 1990er Jahren erfuhr die Anlage eine optische Aufwertung. Es entstanden Sitzmöglichkeiten, die von Hecken umgeben sind, Rosenbeete und ein Spielplatz, der von vielen Kindergruppen sehr erfreut genutzt wird. Die Topografie des Volksgartens ist recht bewegt. Das Wegenetz beinhaltet „leichte Anstiege“ und geschwungene, leicht abschüssige Pfade. Einige Sichtachsen komplettieren den Volksgarten. 

Der Apelstein Nr. 41 - mit seinen Inschriften - am Eingang in den Volksgarten, von der Torgauer Straße her kommend, erinnert an die Kämpfe der Völkerschlacht um Leipzig 1813 (Foto links).