UFZ PermoserStrasse 1024
An der Schnittstelle von zwei stark frequentierten Straßen, der Torgauer Straße und der Adenauerallee / Permoserstraße findet man die Gartenanlage des Kleingärtnervereins "Morgensonne" e.V.

Diagonal gegenüber der Kreuzung ist der großflächige Komplex vom Umwelforschungszentrum (UFZ) mit seinen baulichen Dominanten, dem Hochhaus (im Foto links) und dem Hauptgebäude (rechts), bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges  Produktionsstätte des Metallverabeitungs- und Rüstungskonzerns Hugo und Alfred Schneider AG "HASAG".  

SLK-Fotos - Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie

Permosereck Eingang 1024

Gegenüber der Anlage des Kleingärtnervereins "Morgensonne" e.V., der 1921 ins Vereinsregister eingetragen wurde, befindet sich das 1994 eingeweihte Einkaufszentrum Permoser Eck im Neubaugebiet Schönefeld an der Volksgarten- / Permoserstraße (im Foto der Hauptzugang). Für diesen neuen "Shopping-Tempel" musste der Verein Fläche seines Areals opfern. Und das war nicht das erste Mal. Zuvor waren es bereits die Schönefelder Neubauten, Mitte der 1970er Jahre, die von der "Morgensonne" Tribut forderten und nach der Errichtung des Permoser Eck schrumpfte das Areal abermals durch die Neutrassierung der Nordtagente mit der Adenauerallee zu Beginn des 21. Jahrhunderts.