Tiefland 4975 1024

Der Kleingärtnerverein (KGV) "Tiefland" e.V. wurde 1934 gegründet und die Anlage liegt in Nachbarschaft des Geländes der Alten Technischen Messe mit Zugang von der Richard-Lehmann-Straße. Getrennt durch die Bahntrasse vom Bayerischen Bahnhof  her befand sich das ehemalige 12 ha große Areal des Schlachthofes Leipzig, zwischen 1888 und 1991 eines der größten Unternehmen der Fleischverarbeitung. In den Jahren zwischen 1996 und 1999 entstand auf diesem Gebiet die Sendezentrale des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), als Dreiländeranstalt für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, der viertgrößten ARD-Anstalt. Am 13. Juli 2000 wurde die Zentrale eröffnet. Das Hauptgebäude des MDR (im Bild rechts) hat die Fassadenform eines nachempfundenen Bildschirms.


SLK-Fotos - Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie

Tiefland 4979 1024

65 m hoch ist das Hauptgebäude mit 5 Fernsehstudios zwischen 60 und 200 m². Die neue Zentrale ist eine architektonisch gelungene Ergänzung aus Alt- und Neubauten. Ca. 450 Millionen DM kostete die Investition. Aus der  Sendezentrale des MDR werden neben TV-Sendungen auch Hörfunkprogramme produziert und in die drei Länder ausgestrahlt.

Der KGV "Tiefland" e.V. liegt zukünftig an der südlichen Ausfahrt des "City-Tunnels", dessen Kosten mit ca. 570 Millionen € veranschlagt waren. Bis zu seiner endgültigen Fertigstellung ist abzusehen, dass die Ausgaben die Schallmauer von 1 Milliarde € durchbrechen werden. Die tiefliegende Vereinswiese (li.), oben das Vereinshaus (re.).