SF11 L-Sellerhausen img107Mit großen Erwartungen feierten unsere Gartenfreunde des Kleingärtnervereins „Leipzig-Sellerhausen“  e.V. am 16. und 17. Juli 2011 das 115jährige Bestehen des Vereins gemeinsam mit dem Sommer- und Kinderfest. In 115 Jahren Vereinsgeschichte gab es Höhen und Tiefen, glückliche sowie traurige Momente.

Auch wenn das Wetter in diesem Jahr neben Sonne immer wieder Regenschauer auf die Anlage sandte, hatten wir uns die Freude und Feierlaune nicht nehmen lassen. An dieser Stelle möchten wir uns insbesondere bei unseren kleinsten und treuesten Gartenfreunden für ihr zahlreiches Kommen bedanken, denn was wäre ein Kinder- und Sommerfest ohne unsere zukünftigen Gartenfreunde?

Text und Fotos: Verein

SF11 L-Sellerhausen img108

Sind sie es doch erst, die uns Erwachsene durch ihren Spielspaß und ihre Spielfreude gezeigt haben, dass keiner von uns zu alt ist, sein Können im Würfel- und Kegelspielen, im Werfen von Dartpfeilen und im Luftgewehrschießen zu zeigen. So überzeugten auch in diesem Jahr wieder in altbekannter Tradition neue und alte Schützenkönige und -königinnen mit ihrem Können.

Begleitet von der Schaustellerfamilie Seifert mit Ihrem Kinderkarussell sowie der hauseigenen Schmalz- und Waffelbäckerei, dem Modeexpress No. 1 sowie vielen anderen kleinen Schaustellern und Ständen.

Nicht alltäglich war, dass der Bürgermeister von Mutzschen Carsten Graf mit dem Traditionsspielmannzug SV Einheit Mutzschen e.V. anreiste, um mit Stimmung und einem breiten Programm  an musikalischen Darbietungen den samstäglichen Lampionumzug unserer kleinen Gartenfreude zu begleiten und bei den großen Gartenfreunden für gute Laune zu sorgen. Ein besonderes Dankeschön richten wir auch an den Hauptsponsor WBG Kontakt e.G., (Herrn Immisch), der mit seiner Spende besonders freigiebig war, ebenso die Sponsoren der Stadtwerke Leipzig, des Hagebaumarktes, des Bauunternehmens Fritzsche, vom Autohaus Heil. Gleichfalls danken wir all den freiwilligen Helfern und Organisatoren für ihre selbstlose Unterstützung, ohne deren Wirken die Jubiläumsfeier kaum denkbar gewesen wäre.

Vorstand des KGV „Leipzig-Sellerhausen“ e.V.