SF2013 M.SchlachterMit unserem Kinder- und Sommerfest feierten wir gemeinsam mit vielen Besuchern dieses Jubiläum etwas vorfristig, denn das Gründungsdatum weist den 23. September 1923 aus. Aber der Termin war vorsorglich gut gewählt, denn Petrus schickte uns als Geschenk den strahlenden Sonnenschein.

Dieter Bretschneider, 2. Vorsitzender des Vereins, eröffnete die Veranstaltung und begrüßte auch Michael Schlachter, den 2.Vorsitzenden des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK / r. Bildmitte).

Fotos - Verein: Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Jubiläen in Leipziger KGV

Dieser zeichnete langjährige und aktive Gartenfreunde vor dem Publikum aus und überreichte eine Ehrenurkunde des SLK sowie einen Gutschein, der wir mit Freude dankend entgegennahmen.

Nach dem offiziellen Auftakt brachte das „Feuerwehr Blasorchester Leipzig" Schwung unter die Leute mit Melodien zum Mitsingen, Mitschunkeln und Tanzen. Mit den ersten Klängen zog es auch Neugierige aus dem Wohngebiet herbei.

SF2013 Kutschfahrt VergissmeinnichtDie Kinder hatten inzwischen die vielen Spielgeräte entdeckt und waren mit Begeisterung bei der Sache.

Beim Kinderschminken war der Andrang enorm, jedoch meisterten die Damen unseres Vereins auch diese Herausforderung und jeder verließ den Schminktisch mit einem neuen Aussehen.

Für die Knirpse drehte die Pferdekutsche mit Herrn Brettschneider einige Runden entlang der Anlage (l.).

Emsig hatten unsere Gartenfreundinnen in den vorangegangenen Tagen in ihren Küchen hantiert, um den Kuchenbasar mit reichlich Leckerem auszustatten. Förmlich umlagert, ging alles Selbstgebackenes reißend weg. Aus dem Erlös werden wir die Weihnachtsfeier unserer Vereinskinder gestalten. An dieser Stelle gilt den fleißigen Bäckerinnen ein ganz besonderer Dank.

Die Gartenfreundinnen und Gartenfreunde aus den Parzellen 80 und 81 öffneten ihre Pforten, um mit anderen Kleingärtnern ins Gespräch zu kommen. Und es wurde gefachsimpelt von der Verarbeitung des Geernteten bis zur Dahlienschau. 

SF2013 Kaulquappen2 Vergissmeinnicht

Musikalisch wurde es am Nachmittag. Der stadtbekannte singende Seemann Günter Dlugos – beim Wasserfest in Plagwitz ein Star – machte extra für uns eine „Zwischenmugge". Auf seinem Akkordeon ließ er maritime Gefühle aufkommen. „Rückendeckung" bekam er von den Künstlern des „Grünauer Garneval Glubs" (GGG).

Als danach die „Kaulquappen" – die jüngste Tanzgruppe des GGG – auftraten, bekamen besonders die älteren Gartenfreunde feuchte Augen (r.). Die kleinen "Tanzmäuse" heimsten viel Beifall ein.

 

Die Lachmuskeln aller beanspruchte mit seinem Auftritt der kleingärtnerisch erprobte „Hausmeister". Als er sich für einen Sketch den Gartenfreund Udo heraus angelte, johlte das Publikum. Zum Schluss ertönten Zugaberufe. Die „Pop Art Discothek" leitete über in das Abendprogramm und fast jeden Musikwunsch erfüllte der DJ.

Gartenfreunde und Besucher erwarteten mit Spannung den Tanzauftritt der jungen Damen des GGG mit dem Programm „Fit for Fun" und der Kracher des Abends war das „Rotkäppchen für Erwachsene". Die Akteure verbanden Interpretation der Musikstücke mit darstellender Ausdrucksweise dazu so humorvoll perfekt, dass das Festzelt kochte.

Bis nach Mitternacht ging es beim Gartenfest hoch her, denn auch für Speis und Trank war bestens gesorgt. Deshalb auch ein großes Dankeschön an das Team der Vereinsgaststätte, das alle Wünsche erfüllte. Auch möchte ich mich bei meinen fleißigen, immer den gleichen, Helfern bedanken, ohne die solch ein Fest nicht zu gestalten ist. Ich freue mich schon auf das Gartenfest 2014.

Das Vereinsfest im Zeichen 90 Jahre KGV „Vergissmeinnicht" war rundum gelungen. Und in 10 Jahren wird es ein einmaliges Ereignis werden. Unser Vizechef Dieter Bretschneider, der von Geburt an im Kleingarten groß geworden ist, zählt zu den wenigen Zeitzeugen unseres Vereins, die schon jetzt an der Ausarbeitung einer Chronik zum 100. Geburtstag 2023 mitwirken.

Gabriele Mehlhose - Kulturverantwortliche - KGV „Vergißmeinnicht"