SF 2013 2437 NOVorstadtDer älteste Kleingärtnerverein Schönefelds wurde 130 Jahre alt. Zu diesem Jubiläum hatten die Gartenfreunde ein dreitägiges Festprogramm vom 5. bis 7. Juli organisiert.

Am Sonnabend 14 Uhr fand die offizielle Eröffnung des Sommerfestes durch die Vereinsvorsitzende Jutta Hauschild statt.

Als Gast wurde der Vorsitzende des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner Robby Müller herzlich begrüßt. Er würdigte das Engagement von Vorstand und Mitgliedern zu Ehren der 130. Wiederkehr der Gründung des KGV „Nordostvorstadt".

Fotos: SLK

SF 2013 2438 NOVorstadt

 

Am Freitagabend lud der Sparten-DJ zum Tanz für Jung und Alt. Der Samstag startete mit Blas- und anderer Musik aus der „Konserve" beim zünftigen Frühschoppen.

Der Bürgerverein Schönefeld stellte sich auf der Vereinswiese den Besuchern vor und die Mitglieder berichteten über deren vielfältige Aktivitäten im Ortsteil und boten Informationsmaterialien an.

 

SF 2013 2442 NOVorstadtDen ganzen Tag über hatten die Kinder die Qual der Wahl, wo sie sich zuerst betätigen sollen. Entweder sportlich beim Galgenkegeln (l.) oder künstlerisch beim Bemalen von Gipsfiguren oder beim Herstellen von Wollfiguren (r.).

Die Kinderspielstraße lockte mit dem Slogan „Kinder, schaut vorbei, macht mit, gewinnt kleine Preise und esst Euch mit Süßigkeiten richtig satt". Bei selbstgebackenen Kuchen und Kaffee ließen es sich die Besucher des Festes schmecken.

 

SF 2013 2441 NOVorstadtAls „Die Roten Nasen" startete am Nachmittag ein lustiger Clown seine Vorstellung (l.). Später konnten interessierte Kinder erste Tanzschritte probieren im „Line Dance für Kids". Am frühen Abend hatte der „Hausmeister" seinen großen Auftritt. Er ist dafür bekannt, dass er sich bei den Leipziger Kleingärtnern bestens auskennt.

Die Band „The Cigarette After" heizte die Stimmung am Abend kräftig an. Und so ging es bei sommerlicher Wärme bis Mitternacht. Der dritte Tag bescherte einen Musikalischen Frühschoppen mit einem kräftigen Schlag aus der Gulaschkanone als Abschluss des Sommerfestes.

Lothar Kurth