GFK 20130425 01

Lag vor zwei Wochen in der KGA "Frohe Stunde" noch Schnee, so begrüßten nicht nur vorsommerliche Temperaturen die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) auch die Vorsitzende Regina Schönemann und Vereinsvertreter hießen die Gekommenen am 25. April 2013 herzlich willkommen.

Die Chefin des in Möckern liegenden Vereins erläuterte Details der Kleingartenanlage (KGA) und gab einen kleinen Einblick in die Historie des Ausrichters des 21. Tag des Gartens 2012.

Ralf Hesse, Leiter der GFK, bedankte sich für den freundlichen Empfang und erklärte den Gastgebern das Anliegen der Vor-Ort-Begehungen.

SLK-Fotos: Blühende Magnolie an der Vereinswiese 

GFK 20130425 02Zielgerichtet führte Regina Schönemann durch die KGA. An einigen Stellen beim Rundgang verweilte man länger und es gab spontane Gespräche mit Gartenfreunden über den Zaun.

Neben sehenswerten Gemeinschaftseinrichtungen wie dem Begenungsgarten, den Teichen und Volieren, sah man ansehnliche und vorbildlich bewirtschaftete Parzellen.

Jedoch, wie überall, registrierten die ehrenamtlichen Fachberater der GFK "Baumruinen" (l.), Wald- und Parkbäume sowie verwahrloste Gärten.

 

GFK 20130425 10Beim abschließenden Resümee mit Imbiß im hübschen Vereinshaus, das von den Vereinsmitgliedern rege genutzt wird, beschrieben die Fachberater ihre Eindrücke. Positiv ist der erste Eindruck beim Betreten des KGA. Die Gemeinschaftsanlagen wurden gelobt und auch der Bestand an Nistkästen ist vorbildlich.

Der Zustand der Gärten ist zum Großteil im Sinne der kleingärtnerischen Gemeinnützigkeit (r. u. unten). Es gibt aber auch in einigen Parzellen "Nachholebedarf", denn hier lässt das Image eines Erholungsgartens grüßen. Der Bestand an Koniferen und Nadelbäumen ist laut Regina Schönemann in den vergangenen zwei Jahren erheblich reduziert worden.

GFK 20130425 12

Ralf Hesse wies in seinen Schlussworten darauf hin, dass der Baumschnitt verbesserungswürdig ist und empfahl der Vorsitzenden geeignete Kleingärtner zum Seminar im Herbst zu delegieren *). Für die Zukunft wünschte er den Gartenfreunden der "Frohen Stunde" viel Erfolg in der kleingärtnerischen Tätigkeit.

*) Im Anschluss der Vor-Ort-Begehung benannte Regina Schönemann zwei Vereinsmitglieder für das Baumschnittseminar im November 2013. 

Lothar Kurth