2017 0247 egapark ErfurtDie alljährliche Fortbildung führte die GFK-Mitglieder in die Blumenstadt Erfurt zum „egapark“. Mit einem Kleinbus von Geißler-Reisen ging es von der Geschäftsstelle des SLK direkt zum Ziel. Auf der Fahrt in die thüringische Landeshauptstadt wurde mächtig gefachsimpelt, u.a. über den Pflanzenschutz, den fachgerechten Obstbaumschnitt sowie über die richtige Interpretation und Umsetzung der 1/3-Regelung, die stets für Diskussionen sorgt und an der Basis sehr oft unrichtig ausgelegt wird.

Pünktlich angekommen, wurden die Teilnehmer von den Mitarbeitern am Empfang im „egapark“ begrüßt und der Ega-Express wartete nur, dass wir ihn enterten. Viel Wissenswertes über die angelegten Themenbereiche erfuhren die Fachberater.

SLK-Foto: Blick in die Kleingartenanlage "iga 61"

2017 0555 egapark ErfurtNach der Rundfahrt mit einem umfassenden Überblick ging es zu Fuß zum detaillierten Informationsrundgang. In Halle 1 präsentiert man Geschichte und Gegenwart der Thüringer Salzproduktion recht anschaulich.

Im Anschluss besichtigten die Ehrenamtlichen die Pflanzenschauhäuser mit Schmetterlings-, Tropen-, Victoria-, Orchideen- und Kakteenhaus. Von diesen erweckte das Schmetterlingshaus das größte Interesse, sind sie doch für uns Kleingärtner als Nützlinge im Garten äußerst beliebt.

SLK-Foto: Einige der Fachberater wagten den Aufstieg auf den Aussichtsturm

2017 0243 egapark ErfurtWeitere Stationen auf dem Rundgang waren der Meinzgarten sowie der Japanische Fels- und Wassergarten, wenngleich letzterer in unseren Parzellen weinig Anwendung bzw. Nachahmung finden kann.

Auch gibt es im „egapark“ die Kleingartenanlage des KGV „iga 61“ (siehe Foto rechts). Mit weit geöffneten Augen betrachteten die Fachberater intensiv diese Anlage. Man diskutierte, fand Kritisches und auch Nachahmenswertes. U.a. befinden sich zwischen den Parzellen keine Zäune.

Resümierend kann festgestellt werden, dass die einmal im Jahr vorgesehene, praxisbezogene Weiterqualifizierung stets qualitativ positive und neue Erkenntnisse mit sich bringt, die der zukünftigen Arbeit der GFK von Nutzen sind.

Ralf-Peter Fenk - Gartenfachberater der Fachkommission des SLK