GFK 20150528 4960Die zweite Begehung 2015 führte die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des SLK in die Anlage des KGV "Siegismund" neben der Russischen Kirche im Südosten des Stadt. Auch dieser Anlage stattete die GFK bereits einen Besuch ab, der mittlerweile sechs Jahre zurückliegt.

Dieser Zeitraum verdeutlicht die Veränderungen augenscheinlicher als die Frist eines Jahres bei der vorherigen Begehung im April. Bei sonnigem Wetter empfing Vereinsvorsitzende Heike Block am 28. Mai 2015 die Gäste und gab einen kurzen Abriss zum Werdegang des KGV und zum Vereinsareal.

SLK-Foto: Hochbeete in einer Parzelle

GFK 20150528 4947Schon beim ersten "Rund-um-Blick" war festzustellen, dass kaum noch hohe Nadelbäume die Anlage "verunzieren". Dies dürften auch die Mitarbeiter im Technischen Rathaus, das die Kleingartenanlage tangiert, wohlwollend zur Kenntnis genommen haben. Auch das Amt für Stadtgrün und Gewässer hat in diesem Gebäudekomplex sein Domizil.

Beim Gang entlang der Gärten waren mehrfach schöne Gärten und solche mit Nachholebedarf einträchtig nebeneinander zu sehen.

SLK-Foto: Bäume zu nahe am Zaun mit Überhang

GFK 20150528 4967Nach dem Rundgang versammelte man sich in einem separaten Raum der Vereinsgaststätte zum abschließenden Resümee und dem Austausch der gewonnenen Eindrücke. Mehrfach genannt wurde der auffallend umfangreiche Anbau von Gemüse und die Vielzahl an Hochbeeten.

Positiv und angenehm überrascht registrierte man noch zahlreich vorhandene Birnen- und Pfirsichbäume. Wie auch in anderen Anlagen läßt aber der Baumschnitt zu wünschen übrig. Ralf Hesse, Stellvertretender Leiter der GFK, bot an, den Pächtern den fachgerechten Baumschnitt vorzuführen.

SLK-Foto: Eine skurrile "Baumruine"

GFK 20150528 4999Ebenso bot sich Volker Herrmann, Hobby-Imker und GFK-Mitglied, an, einen Vortrag zu Insekten und Bienen zu halten inkl. Erläuterungen zur richtigen Herstellung geeigneter Insektenunterkünfte. Außerdem regte er an, einen Imker eine freie Parzelle zur Verfügung zu stellen.

Das leidliche Problem der Heckenhöhen und der "Verbarrikadierung" hinter Thujenwänden war auch hier allgegenwärtig. Seitens der Fachberater wurde auch hier dem Vorstand angeraten, die Koniferen bei Pächterwechsel vom Abgebenden entfernen zu lassen.

SLK-Foto: Auswertung der Begehungsrunde in der Vereinsgaststätte

GFK 20150528 4981Auch wies man auf die Punkte Verkehrssicherungspflicht im Allgemeinen und auf die Beseitigung der Gefährdung an einer Parzellentür im Speziellen (siehe Foto) hin.

Ralf Hesse, Stellvertretender Leiter der GFK bedankte sich bei der Vorsitzenden Heike Block für die fachkundige Führung und wünschte ihr Kraft für die weitere Fortführung des positiven - oft beschwerlichen - Wegs im Sinne der kleingärtnerischen Nutzung.

SLK-Foto: "Bewehrung" auf der Gartenpforte

Lothar Kurth