Garten-Fachkommission (GFK)

2014 07 Kermesbeere 0279Bei den Begehungen in den verschiedenen Kleingartenanlagen fallen uns immer öfter größere buschig-strauchige Pflanzen mit kolbenähnlichen Fruchtständen auf, deren einzelnen Beeren im Aussehen einer kleinen Brombeere ähneln: die Kermesbeere (Phytolacca acinosa)Dadurch, dass sie ihren Standort häufig in Zaunnähe haben, verleiten sie oft Kinder daran zu naschen.

Aber VORSICHT ! Alle Pflanzenteile der Kermesbeere, vor allem die Wurzeln und Samen (Früchte), enthalten toxische (giftige) Wirkstoffe. Bei Erwachsenen gilt zwar eine Menge bis zu zehn Beeren als harmlos, kann aber trotzdem zu Übelkeit und Erbrechen und Durchfall führen.

Foto: Klaus Rost - Mitglied Garten-Fachkommission des SLK

GFK 20140925 3206Der Vorsitzende Andreas Schuchart begrüßte die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des SLK und stellte seinen Verein vor, der 1957 gegründet wurde, aktuell 82 Parzellen umfasst und auf dem Boden der israelitischen Gemeinde liegt.

Die drei Vertreter des KGV "Neue Scholle" hatten sich für diese Begehung am 25. September 2014 sehr gut vorbereitet und führten die GFK-Mitglieder durch die gesamte Anlage. Nach dem Rundgang fanden sich alle Teilnehmer auf dem Spielplatz des Vereins zum Resümee zusammen.

SLK-Foto: Der 2007 angelegte Kompostgarten des Vereins

GFK 20140731 2615Der größten Kleingartenanlage (KGA) Leipzigs stattete das Garten-Fachkommisions-Team (GFK) am letzten Julitag 2014 einen Besuch ab. Begrüßt wurden die GFK-Mitglieder und der Pressewart des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK), Günter Mayer, vom Vorsitzenden des KGV "An der Dammstraße" Ralph Baganz in den Vorstandsräumen.

Er stellte den 120 Jahre alten Schleußiger KGV mit beeindruckenden Fakten vor. Mit 823 Parzellen auf 22,75 ha Fläche und 1.205 Mitgliedern ist der KGV "An der Dammstraße" in allen Punkten der Krösus in der Messestadt.

SLK-Foto: Ralph Baganz (Stirnseite Tisch) beschreibt Verein und Anlage

2014 2124 GFKDem Europa-Rosarium in Sangerhausen statteten die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) einen Besuch ab. Der Zeitpunkt mit dem 26. Juni war auch richtig gewählt, denn die Gartenfreunde erwartete eine Farbenpracht.

Der Abstecher ins Sachsen-Anhaltinische ist Bestandteil des Jahresprogramms der Fachgruppe, mit dem Ziel einer fachlichen Weiterbildung. Zur Unterstützung dazu empfing die GFK-Mitglieder am Eingang Hartmut Auhl, ein Kenner des ca. 15 ha großen Terrains und des "unerschöpflichen Reiches der Rosen".

SLK-Foto: Hartmut Auhl (r.) erläutert anschaulich bis ins Detail

GFK 20140522 0978Im sogenannten Wonnemonat trafen sich die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) bei sommerlicher Witterung in der vom Leipziger Zentrum am entferntesten gelegenen KGA am südwestlichen Stadtrand. Der sehr gut vorbereitete Chef des KGV "Zum Stausee", Gunther Leipnitz, empfing die Gäste gemeinsam mit seiner Gartenfachberaterin Martina Reinicke. Schon beim Betreten der Anlage am 22. Mai 2014 fiel der Schaukasten sofort ins Auge. Die ausgehangenen Informationen sind aktuell, gut zu lesen und strukturiert angeordnet.

Gunter Leipnitz, der die "Amtgeschäfte" seit rund einem Jahr in den Händen hat, stellte seinen Verein, der 1946 gegründet wurde, vor. Mit rund 7 ha und 174 Parzellen zählt die KGA schon zu den größeren Anlagen. Im Schnitt ist jede Parzelle ca. 350 m² groß sowie mit Elt- und Brauchwasser-Anschluss ausgestattet. In der Anlage gibt es verteilt auch Trinkwasser-Zapfestellen.

SLK-Foto: Schaukasten am Haupteingang

GFK 20140424 0744In der Anlage 1 des 1902 gegründeten Vereins hieß die Vorsitzende Roswitha Veit die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des SLK auf der Festwiese vor dem Ver-einsheim willkommen. Die Gastgeberin stellte ihren Verein vor, der aus drei Teilanlagen besteht und insgesamt über 277 Parzellen verfügt.

Am Treffpunkt an der Festwiese zeigte Roswitha Veit eine Parzelle, die gerade neu hergerichtet wird. Bei angenehmer, sonniger Witterung führte die Vorsitzende die Fachberater am 24. April 2014 durch den größten Anlagenteil. Im ersten Seitengang stellte man fest, dass zwei gegenüberliegende Parzellen mit untypischen Zäunen zum Weg hin versehen sind.

SLK-Foto: "Unikate" der Zaungestaltung

Ndff14 0067Viele neue Gesichter unter den 80 Teilnehmern aus den sächsischen Kleingärtnervereinen waren trotz winterlicher Straßenverhältnisse nach Leipzig zur Schulung ins RAMADA-Hotel angereist und wurden durch Andreas Turkat von der Handelsvertretung der Firma "W.Neudorff GmbH KG" herzlich zur Weiterbildung begrüßt.

Unter ihnen am 22. Januar 2014 auch die 20 Gartenfreunde aus den Kleingärtnervereinen des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK).

SLK-Foto: Andreas Turkat heißt die Fachberater willkommen

GFK 20130829 01In der ältesten Lindenauer Kleingartenanlage begrüßte Wolfram Schotte die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des SLK, unter ihnen Landesgartenfachberater Johannes Kube. Der Gastgeber überreichte jedem eine Chronik "125 Jahre Schreberverein "Leipzig-Lindenau" des 1888 gegründeten Vereins.

Bevor es auf die obligatorische Runde durch die Anlage ging, informierte Johannes Kube, dass im Juli 2013 das novellierte Sächsische Naturschutzgesetz in Kraft getreten ist. Im Vorfeld hatten sich die GFK-Mitglieder auf Wunsch des Vorsitzenden des SLK Robby Müller mit dem Gesetzestext befaßt, um Schnittstellen mit Konsequenzen zu den Regularien im Kleingartenwesen zu eroiren. Es wurde recht lebhaft debattiert.

SLK-Fotos: Die Mitglieder der GFK erörtern den neuen Gesetzestext

GFK 20130725 12Hochsommer auch über der Kleingartenanlage "Quecke" im westlichen Leipzig. Bei dieser Witterung sind die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) jedoch auch vor Ort an der Basis. Vereinsvorsitzender Gerhard Friedrich und die Schatzmeisterin Waltraud Walther nahmen die Gäste am Eingang an der Ecke Hauschild- / Röntgenstraße in Empfang.

Der Vorsitzende gabe einen kurzen Überblick zu Verein sowie Anlage und konnte stolz verkünden, dass alle 69 Parzellen verpachtet sind und zunehmend junge Leute das Bild im Verein prägen. Der Verein, der 1948 als Kleingartensparte entstand, feiert in diesem Jahr die 65. Wiederkehr der Gründung.

SLK-Fotos: "Augenweide" eines Gemüsegartens

GFK 20130627 01Kurzfristig wurde der Besuchsort im Kalender des Jahresplanes 2013 der Garten-Fachkommission (GFK) für Juni geändert.

Auf Anforderung des Vorstandes des KGV "Wettinbrücke" zwei Tage zuvor, suchten die Mitglieder der GFK die Anlage an der Weißen Elster auf, in der auch Parzellen durch die Witterungsunbilden im Juni überschwemmt worden sind. Vier Vertreter des Vereins empfingen am 27. Juni die Fachberater.

SLK-Fotos: Während des Rundgangs

GFK 20130523 08Ruhig und abseits des Großstadtgetriebes neben dem Campingplatz Auensee liegt die Kleingartenanlage "Alte Mühle". Drei Vertreter des 1946 gegründeten Vereins begrüßten die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) am 23. Mai 2013 und Vorsitzender Manfred Jendryschik stellte den Verein mit 106 Parzellen auf 3,79 ha Fläche kurz vor.

Anschließend wurden die Gäste durch die Anlage geführt, die durch die Straße An der Elster in zwei Teile untergliedert ist.

SLK-Fotos: Ansehnliche Parzelle 

GFK 20130425 01

Lag vor zwei Wochen in der KGA "Frohe Stunde" noch Schnee, so begrüßten nicht nur vorsommerliche Temperaturen die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) auch die Vorsitzende Regina Schönemann und Vereinsvertreter hießen die Gekommenen am 25. April 2013 herzlich willkommen.

Die Chefin des in Möckern liegenden Vereins erläuterte Details der Kleingartenanlage (KGA) und gab einen kleinen Einblick in die Historie des Ausrichters des 21. Tag des Gartens 2012.

Ralf Hesse, Leiter der GFK, bedankte sich für den freundlichen Empfang und erklärte den Gastgebern das Anliegen der Vor-Ort-Begehungen.

SLK-Fotos: Blühende Magnolie an der Vereinswiese 

Nff12 1 1024Rund 80 Gartenfachberater aus sächsischen Kleingärtnerverbänden hatten sich bereits im Herbst letzten Jahres den Termin der „Neudorff-Schulung“ dick im Kalender angestrichen. Die zahlenmäßig größte „Abordnung“ stellte der SLK bei diesem Seminar.

In gewohnter Umgebung, im RAMADA-Hotel Leipzig, empfing Andreas Turkat von der gleichnamigen Handelsvertretung mit seinem Team die erwartungsvollen Gartenfreunde am 25. Januar 2012. Punkt 9 Uhr schlossen sich die Türen des Tagungsraumes. 

SLK-Fotos: Andreas Turkat bei der Begrüßung

Im Mittelpunkt der Gartenbegehung steht die Hilfe und Beratung, so wie es die Garten-Fachkommission des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner fordert und vorlebt (siehe „Leipziger Gartenfreund", Oktober 2012).

Wie auch in anderen Vereinen gehören im KGV „Johannistal 1832" die Gartenbegehungen zum Programm. Dabei nimmt in der Regel der Vorstand gemeinsam mit den Fachberatern eine Begutachtung der Anlage vor, listet Positives sowie Negatives auf, lobt hier und ermahnt dort.

GFK 20121025 08Die letzte Vor-Ort-Begehung 2012 führte die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) in den Südwesten der Stadt. Unweit des Cospudener Sees liegen einige Kleingartenanlagen (KGA) in der Niederung der Weißen Elster.

Darunter auch die KGA "An der Lauer". Von der Vorsitzenden Jutta Gasch (2.v.r.), der Schriftführerin Jutta Reimann (3.v.r.) und dem 2. Vorsitzenden Egon Witter (4.v.r.) wurde das GFK-Team begrüßt.

SLK-Fotos: Abschluss-Auswertung - Jutta Gasch, Jutta Reimann und Egon Witter - KGV "An der Lauer"

GFK 20120920 32 DrGuentzRalf Hesse, Leiter der GFK, stellte die Arbeitsgruppe des SLK und deren Aufgaben den beiden seit einem halben Jahr amtierenden Vorstandsmitgliedern des gastgebenden KGV "Dr. Güntz". Michael Colditz (1. Vorsitzender) und Dietmar Weigel (2. Vorsitzender) vor. Die Hausherren begrüßten die Gäste in ihrer 1934 gegründeten Anlage mit 84 Parzellen, die zwischen 140 und 200 m² Fläche aufweisen.

Interessiert lauschten die Gäste, wie der Verein zu seinem Namen kam. Dr. Eduard Wilhelm Güntz war Arzt und Psychiater und der Initiator für die Errichtung der „Irren-Heil- und Pflege-Anstalt Thonberg". Zu seinen Therapien zählte, dass er seinen Patienten Gartenarbeiten übertrug. Hieraus leitet sich der Ursprung der heutigen Anlage ab. Zu Ehren dieses Mannes nannten die Gründungsväter den Verein "Dr. Güntz". Schmunzelnd bemerkten die beiden Vorstände, dass der Verein der einzige in Leipzig ist, der einen Denkmalturm vorwiesen kann.

SLK-Fotos: Fachberater vor dem Denkmalturm

GFK 20120830 03 VorwaertsNahe dem Leipziger Auwald in Leutzsch direkt neben dem legendären Alfred-Kunze-Sportpark ist seit 1921 die Kleingartenanlage des KGV "Vorwärts" zu Hause. Der neue Vorstand des Vereins hatte um einen Besuch des Fachgremiums des SLK ersucht. Der 2. Vorsitzende Henry Mistereck, Schatzmeisterin Anke Wittig und Homepagemaster Patrick Ronniger empfingen die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) am Vereinshaus.

Der 2. Vorsitzende beschrieb kurz den Verein, die Anlage mit 220 Parzellen und verwies darauf, dass jedermann die Geschichte des Vereins im Schaukasten nachlesen kann. Ralf Hesse, Leiter der GFK, erläuterte den Vorstandsmitgliedern die tiefere Bedeutung der Begehungen in den Kleingartenanlagen (KGA) des SLK.

SLK-Fotos: Vereinsvize Henry Mistereck (3.v.l.) begrüßt die Fachberater am Vereinshaus

SBZ 04aJedes Jahr ist im Arbeitsprogramm der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) eine spezielle Fortbildungsveranstaltung vorgesehen. Ziel war am 26. Juli 2012 das Schulbiologische Zentrum (SZ) am Schleußiger Weg. Die Mitglieder wurden vom Leiter Axel Rehm begrüßt. Im ca. einstündigen Rundgang erfuhren die Gartenfreunde Wissenswertes zur Historie, zum Bildungsauftrag und zur Gesamtanlage des SZ.

Seit 1892 gehört die Einrichtung zur Stadt Leipzig und seit 1991 trägt sie die heutige Bezeichnung. Die Schullehrpläne im Fach Biologie werden hier in praktischer Form unterstützt und ergänzt. Auch fungiert das SZ als Ausbildungsstätte für Gartenbauwerker.

SLK-Fotos: Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie / Fachberatung - Pflanzenschutz und mehr ...

GFK 20120628 01 BlockhausZum Ortsteil Kleinzschocher im Südwesten Leipzigs zählt untrennbar der KGV „Blockhaus 1894". Diesem statteten die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) einen Besuch am 28. Juni 2012 ab und wurden auf der Vereinswiese durch den 1.und 2. Vorsitzenden, den Schatzmeister sowie durch die Fachberaterin empfangen. Dies hat Seltenheitswert.

Blockhaus-Chef Rainer Zeller gab Einblicke in die Historie des als „Westvorstädtischer Schreberverein" Leipzig-Kleinzschocher am 16. August 1894 gegründeten Vereins, der nach sechs Jahren sein erstes Pachtland für das heutige Kepler-Gymnasium an der Dieskaustraße 76 räumen musste.

Fotos: SLK

GFK 20120531 07 SchHauDer Kleingartenanlage (KGA) des Vereins, die die Namen der beiden Wegbereiter des Kleingartenwesens führt, statteten die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) am 31. Mai 2012 einen Besuch ab.

Der 2. Vorsitzende des KGV "Schreber-Hauschild" Horst Hoffmann empfing die Fachberater, nachdem der 1. Vorsitzende kurzfristig abgesagt hatte. Auch ein Fachberater des Vereins war nicht mit zugegen.

Ralf Hesse, Leiter der GFK, erläuterte dem Gastgeber das Anliegen des angekündigten Besuchs und Gartenfreund Hoffmann begleitete die ehrenamtlichen Fachexperten der SLK-Kommission durch die KGA, die im Ortsteil Möckern beheimatet ist.

SLK-Fotos (1) - (5)

GFK 20120426 BurenDie Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) trafen sich zum ersten Vor-Ort-Termin 2012 am 26. April in der Kleingartenanlage (KGA) "Buren" in Leipzig-Volkmarsdorf.

Ralf Hesse, Leiter des GFK, begrüßte als Vertreter des Kleingärtnervereins (KGV) Gartenfreund Pohling (Fachberater des KGV "Buren"), der auch ständiger Gast beim Gartenfachberater-Stammtisch Nordost im Gesellschaftshaus Schönefeld ist. Vom Vorstand des Vereins war leider niemand anwesend.

SLK-Foto: Gartenfreund Pohling (3.v.r.) mit der GFK vor seinem vorbildlichen Garten

Ndff13 1461Auch 2013 kamen die Gartenfachberater aus Kleingärtnervereinen Sachsens zur Weiterbildung der W. Neudorff GmbH KG nach Leipzig. Das Team um Andreas Turkat hatte die Themenwahl wieder genau abgestimmt auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe. Ca. 80 Gartenfreunde erwarteten an diesem frostigen 23. Januar 2013 zahlreiche interessante Schwerpunkte im RAMADA-Hotel Leipzig. Andreas Turkat begrüßte die Fachberater und gab den Ablauf der Tagesschulung bekannt. Nach einer einführenden kurzen Schilderung der Entwicklung der W. Neudorff GmbH KG mit vier Standorten und deren Zielstellung wurde als erstes Schwerpunkthtema der Integrierte Pflanzenschutz eingehend vorgestellt.

SLK-Foto: Andreas Turkat fesselt die Gartenfreunde mit seinen fundierten Kenntnissen

Garten-Fachkommissionen beider Verbände erstmals bei Begehung gemeinsam

20110929 01 Gfrdin Tulleweit 1024

Im Rahmen der im Februar 2011 stattgefundenen Messe „Haus-Garten-Freizeit“, die Stadtverband (SLK) und Kreisverband (KVL) zusammen ausrichteten, kam auch der Gedanke zu Wort, eine Begehung in einer noch auszuwählenden Kleingartenanlage (KGA) mit Fachberatern aus den zwei Verbänden durchzuführen. Dieses Ansinnen wurde am 29. September Realität. Für die ursprünglich vorgesehene KGA „Gartenfreunde West Rückmarsdorf“, die in den Vorbereitungen zum 100-jährigen Vereinsjubiläum 2012 stecken, sprangen die Gartenfreunde der KGA „Am Kanaldreieck“ dankenswerterweise kurzfristig ein.

SLK-Fotos: Gartenfreundin Tulleweit - KGV "Am Kanaldreieck" (rechts)

20110728 03NFeier 1024

Am ehemaligen S-Bahn-Haltepunkt "Industriegelände West" trafen sich die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) am letzten Juli-Donnerstag zur Begehung in der Leutzscher Kleingartenanlage (KGA) „Nach Feierabend“. Im Namen des berufstätigen Vorstandes empfing Gartenfachberater Paul Förster die Gäste am Vereinshaus und beschrieb die Anlage des im Jahr 1903 gegründeten Vereins mit 74 Parzellen. Damit zählt der Kleingärtnerverein zu den kleineren Anlagen des SLK. Paul Förster führte die Besucher entlang aller Wege, die mit hübsch gestalteten Holzschildern beschriftet sind. Auch im Kleingärtnerverein (KGV) „Nach Feierabend“ gibt es Positives und Negatives zu benennen. Dies wurde im Anschluss an den Rundgang im Abschlussgespräch deutlich. 

SLK-Fotos: Fachberater KGV "Nach Feierabend" Paul Förster (3.v.l.), Ralf Hesse, Leiter GFK (4.v.l.)  

GFK 3Althen 1024

Die diesjährige Exkursion am letzten Tag des ersten Halbjahres 2011 führte die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) in die  Wasserpflanzengärtnerei  Krause   in Leipzig-Althen. Für den überwiegenden Teil der Gartenfreunde war der Besuch in diesem Fachbetrieb eine Premiere.

Die Chefin der Wasserpflanzengärtnerei Heike Finke begrüßte die Angereisten und beschrieb den Werdegang der Gärtnerei von den Anfängen bis in die Gegenwart. Zuvor waren die Teiche mit einem Lustgarten zwischen den beiden Weltkriegen angelegt worden. Ihr Vater erwarb 1970 das Areal und schuf in Jahrzehnten dieses sehenswerte Paradies.

SLK-Fotos: GFK-Mitglieder und Heike Finke (2.v.r.), Inhaberin der Gärtnerei www.wasserpflanzen-krause.de / Klicken Sie auch auf unsere Fotogalerie