Garten-Fachkommission (GFK)

Logo SLK neu 369kBZwei Mal im Monat ist "Sprechzeit des Gartenfachberaters" in der Geschäftsstelle des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK). Im Wechsel empfangen Olaf Weidling - Leiter der Garten-Fachkommission (GFK) des SLK - sowie Werner Dommsch - Mitglied der GFK - Gartenfreundinnen und Gartenfreunde, welche Fragen haben, Beratung erbeten, Unterstützung und Hilfe rund ums Kleingärtnern benötigen.

Olaf Weidling ist jeden 1. Donnerstag im Monat von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Werner Dommsch jeden 3. Dienstag im Monat von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr in der SLK-Geschäftstelle anzutreffen. 

Abb.: Logo SLK  (-lk)

Logo SLK neu 369kBVon der Garten-Fachkommission des SLK werden Vorträge angeboten, die durch deren Mitglieder in den Kleingärtnervereinen (KGV) gehalten werden. Die Vorstände der KGV haben dadurch die Möglichkeit, ihren Vereinsmitgliedern gezielt fachliche Informationen zur Vielfalt des Kleingärtnerns zukommen zu lassen. Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle des SLK.

GFK 20170831 7555Am letzten Tag im Monat August besuchten die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) die Kleingartenanlage (KGA) "Am Weidenweg" im Südwesten Leipzigs. Bei spätsommerlicher Witterung begrüßte der Stellvertretende Vorsitzende Andreas Enke die Ehrenamtlichen in der knapp 4 Hektar großen Anlage am Vereinshaus.

Eingangs gab er einige Details zu Geschichte und Gegenwart des Kleingärtnervereins (KGV) zur Kenntnis. Die heute 97 Parzellen entstanden 1975 als Ersatz für geschliffene Gärten, die dem Wohnungsbau weichen mußten. Gegenwärtig ist kein Leerstand zu verzeichnen und am Rande der Anlage hat ein Imker sein Domizil.

SLK-Foto: Der Imker-Garten

Logo SLK neu 369kBDer Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) führt auch 2018 das dreigeteilte Baumschnitt-Seminar durch. Anmeldungen werden bereits in der Geschäftsstelle des SLK telefonisch oder per E-Mail entgegengenommen. Es besteht eine begrenzte Kapazität. Die Vorstände können interessierte Gartenfreunde umgehend mitteilen. Die einzelnen Termine:

  • Theorie:  Donnerstag, 1. März 2018, 17:00 Uhr - SLK-Geschäftsstelle Zschochersche Straße 62
  • Praxis 1: Sonnabend, 3. März 2018, 9:00 Uhr - Kleingartenanlage wird noch bekanntgegeben
  • Praxis 2: Sonnabend, 10. März 2018, 9:00 Uhr - dto.

Abb.: Logo SLK  (-lk)

GFK 20170727 6339Die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) trafen sich in der Kleingartenanlage (KGA) "Einigkeit", in Sichtweite der Radrennbahn in Kleinzschocher. Begrüßt wurden die Ehrenamtlichen u.a. vom Vereinsvorsitzenden Ronny Lidauer und dem Fachberater Gerhard Böttger.

Beide präsentierten wissenswerte Fakten zum Kleingärtnerverein (KGV), der z.B. 2018 auf 100 Jahre Bestand zurückblicken wird. Die KGA ist  5,35 ha groß, hat 164 Parzellen und einen neuen Spielplatz. 1978 verlegten die Pächter Elektroleitungen in ihre Gärten. Das Brauchwasser wird bis heute aus Brunnen entnommen.

SLK-Foto: Mit geschärftem Auge wird Positives und Negatives registriert

2017 0247 egapark ErfurtDie alljährliche Fortbildung führte die GFK-Mitglieder in die Blumenstadt Erfurt zum „egapark“. Mit einem Kleinbus von Geißler-Reisen ging es von der Geschäftsstelle des SLK direkt zum Ziel. Auf der Fahrt in die thüringische Landeshauptstadt wurde mächtig gefachsimpelt, u.a. über den Pflanzenschutz, den fachgerechten Obstbaumschnitt sowie über die richtige Interpretation und Umsetzung der 1/3-Regelung, die stets für Diskussionen sorgt und an der Basis sehr oft unrichtig ausgelegt wird.

Pünktlich angekommen, wurden die Teilnehmer von den Mitarbeitern am Empfang im „egapark“ begrüßt und der Ega-Express wartete nur, dass wir ihn enterten. Viel Wissenswertes über die angelegten Themenbereiche erfuhren die Fachberater.

SLK-Foto: Blick in die Kleingartenanlage "iga 61"

GFK 20170518 4904Bei angenehmer Witterung empfingen Vereinsvorsitzender Frank Leibnitz, Schatzmeister Rainer Müller und Schriftführer Horst Werner die Mitglieder der Garten-Fachkommisison (GFK) unter Leitung von Olaf Weidling auf dem vereinseigenen Parkplatz an der Tauchaer Straße. Der Vorsitzende stellte kurz den Werdegang des KGV "Kirchberg Nord" e.V. vor, der 1928 gegründet wurde. Auf gepachtetem Land der Kirchgemeinde Thekla legten die Vorfahren die ersten 19 Parzellen an. Gegenwärtig sind es 39 Parzellen auf ca. 1,28 ha in leichter Hanglage unterhalb des Theklaer Friedhofs.

SLK-Foto: Blick über den Gartenzaun

GFK 20170420 4153Bei Sonnenschein, jedoch kühler Luft, starteten die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) zur ersten Begehung 2017 in einer Kleingartenanlage (KGA). Als Ziel war bereits im Vorjahr diese KGA im Süden Leipzigs festgelegt worden. Vereinsvorsitzender Gerd Kellermann hieß die ehrenamtlich in der GFK mitwirkenden Gartenfreunde am 20. April herzlich willkommen. Nach kurzen Einführungsworten zur Anlage mit ihren 42 Parzellen auf einer Fläche von 1,50 ha nahmen die GFK-Mitglieder die Parzellen in Augenschein.

SLK-Foto: Ausgesät ist bereits, nun fehlen noch Feuchtigkeit und Wärme

2017 BSS 40252017 waren die möglichen 22 Plätze für das Baumschnittseminar, das der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) jährlich anbietet, bereits im Januar vergeben. Positiv ist anzumerken, dass dem SLK Absagen von Angemeldeten - beruflich bedingt - mitgeteilt wurden. Jedoch gab es erneut zwei Uentschuldigte, so dass Nachrückekandidaten nicht mehr angefragt werden konnten. Die 20 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde, die sich beim theoretischen Start am 2. März 2017 in der SLK-Geschäftsstelle in die Anwesenheitsliste eintrugen, waren dann auch beim dreigeteilten Seminar - ohne Ausfälle - wissensdurstig mit von der Partie.

SLK-Foto: Auch der Wundverschluss an Schnittstellen sollte nicht vergessen werden

20170131 Ndff S 1908Bevor die Gartensaison 2017 startet, drückten mehr als 80 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde aus den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Sachsen die Schulbänke im RAMADA-Hotel in Leipzig-Paunsdorf.

Am letzten Tag im Januar hieß Andreas Turkat, Handelsvertretung der Firma "W. Neudorff GmbH KG" die Kleingärtner, unter ihnen 15 aus den Kleingärtnervereinen (KGV) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK), auch im Namen von Cornelia Turkat und Uwe Hadan herzlich willkommen.

SLK-Foto: Punktgenau 9 Uhr begrüßt Andreas Turkat die Teilnehmer des Seminars

GFK 20160929 3304Zur letzten Begehung in der vor Jahresfrist für 2016 ausgewählten Kleingartenanlagen (KGA) trafen sich die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) in der KGA "Alt-Wiesengrund" und wurden von Eberhard Ertel, welcher seit 2009 den Vorsitz inne hat, in Empfang genommen. Die Anlage - die im Landschaftsschutzgebiet "Parthenaue" - liegt, weist eine Größe von 2,43 ha mit 78 Parzellen auf. Im Jahr 1933 entstand die Anlage und den Verein gründeten "Auswanderer" aus Schönefeld.

Erfreulicherweise gibt es keinen Leerstand und viele junge Familien haben in den letzten Jahren den Alterdurchschnitt aller Mitglieder unter 50 Jahre gesenkt. Leider gibt es z.Z. keinen aktiven Gartenfachberater im Verein.

SLK-Foto: Rahmenkonstruktion für den Anbau "hängender Früchte"

GFK 20160825 2443In der 2,92 ha großen Kleingartenanlage (KGA) in Nachbarschaft zur Zentrale des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) empfing Vereinsvorsitzender Rolf Zielke die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) und stellte den KGV „Tiefland“ vor, der 1934 gegründet wurde und über 121 Parzellen verfügt. Von den aktuell 115 Pächtern sind 12% Eingebürgerte (u.a. Kubaner, Mocambiquaner, Ukrainer, Kasachen). Erfreulich ist die Entwicklung hinsichtlich der Kinder im Verein. Waren es 2008 noch 8, so sind es 2015 bereits 42. Wie in vielen KGV ist es schwierig Nachfolger für die Vorstandsarbeit zu gewinnen. Im KGV „Tiefland“ gibt es einen Fachberater.

SLK-Foto: Ein gut strukturierter Garten mit vielfältigem Anbau

GFK 20160630 1392Die fünftgrößte Kleingartenanlage (KGA) in Leipzig mit 517 Parzellen befindet sich im Ortsteil Mockau mit dem Namen "Nordstern" und besteht aus den 6 Anlageteilen A, B, D sowie C 1 bis 3. Aufgrund dieser Struktur hatte sich die Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) im Vorfeld mit dem Vorsitzenden Frank Backhaus verständigt, die Anlagen A und C 2 in Augenschein zu nehmen. Er begrüßte die Mitglieder der GFK am gerade wieder neu entstehenden Vereinshaus an der Friedrichshafner Straße 50 und stellte mit ein paar Worten, den 1908 gegründeten Kleingärtnerverein (KGV) mit seiner neuesten "Errungenschaft", dem 2015 fertiggestellten Spielplatz, vor.

SLK-Foto: Neuer Spielplatz in der Anlage A

GFK 20160526 0245Der im Norden Leipzigs gelegene Verein ist Dank seiner exakten Namensbezeichnung nicht zu verfehlen. So wurden die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleigärtner e.V. (SLK) zum vereinbarten Zeitpunkt vom Vorsitzenden Wolfgang Beinhoff, dem 2. Vorsitzenden Ivo Kafanke und der Fachberaterin Dr. Nadin Ulrich am Vereinshaus, dem "Kulturhaus Eutritzsch", begrüßt.

Zu Beginn gab der Vorsitzende eine kurze verbale Beschreibung des 1894 gegründeten Vereins, der mit 439 Parzellen und einer Fläche von ca. 10,5 ha zu den "Goliaths" unter den Leipziger Vereinen zu zählen ist.

SLK-Foto: Vorsitzender Wolfgang Beinhoff (r.) erklärt die Kompostanlage des Vereins

GFK 20160421 9727Laut Jahresplan 2016 der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) war der erste "Außentermin" auf den 21. April datiert. Ziel war die Kleingartenanlage (KGA) des KGV "Grüner Sachse". Unter diesem Namen wurde der Verein 1995 im Vereinsregister beim Amtsgericht Leipzig registriert und ersetzte die vormalige Bezeichnung "Erich Ferl". Die KGA umfasst eine Fläche von rund 0,91 ha und 33 Parzellen. So schilderte es Matthias Tamme, der Vorsitzende des Vereins, der die GFK-Mitglieder am Eingang an der Wurzner Straße empfing. Die Anlage liegt zwischen den Böschungsfüßen zweier ca. 10 m hoher, in Süd-Nord-Richtung verlaufender Bahntrassen, die sich am Nordende vereinigen. Die Südflanke begrenzt die Wurzner Straße.

SLK-Foto: Eingangspforte an der Wurzner Straße 203

2016 BSS 9524Zum ersten Mal fand das Baumschnittseminar, das der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) seinen 208 Mitgliedsvereinen anbietet, vor Beginn der Gartensaison im März statt. Die Weiterbildung gliedert sich immer in drei Abschnitte.

In der theoretischen "Unterrichtsstunde" am 10. März 2016 erfuhren die Teilnehmer per Power-Point-Präsentation Grundlegendes zum richtigen Schnitt der Obstgehölze und zahlreiche wichtige "Hintergrundinformationen" durch Olaf Weidling, Leiter der Garten-Fachkommision (GFK) des SLK, und Erik Behrens.

SLK-Foto: Strahlende Kleingärtner nach der Überreichung der Zertifikate

Ndff16 9039Über 80 Kleingärtner aus Sachsen und Sachsen-Anhalt begrüßte Andreas Turkat, Handelsvertretung der Firma „W. Neudorff GmbH KG“, zur Weiterbildung am 2. Februar 2016 an gewohntem Ort, dem RAMADA-Hotel in Leipzig mit einem kurzen Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen beiden Jahre, die insgesamt zu warm und zu trocken ausfielen mit Auswirkungen auch auf das Kleingärtnern. Dabei fragte Andreas Turkat nach den Erfahrungen mit den Witterungsunbilden und den Anbauerfolgen. U.a. wurde über „Kämpfe“ mit Wühlmäusen berichtet, die sich an den Anpflanzungen einen Gütlichen tun, und über die Erfolge beim Einsatz von Wühlmausfallen.

SLK-Foto: Aufmerksame Teilnehmer beim Seminar

GFK 20150827 6936Zur letzten Begehung gemäß Jahresplan 2015 trafen sich die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des SLK in der Kleingartenanlage (KGA) "Leipzig-Sellerhausen" im Osten der Stadt. Dieser Verein zählt mit seinen 447 Parzellen auf ca. 9,47 ha Fläche zur Spitzengruppe der 208 Kleingärtnervereine des SLK.

Das Schmuckstück des Vereins, der gerade eine Woche zuvor feierlich eingweihte Erlebnisspielplatz sowie die Gemeinschaftsflächen auf dem zentralen Platz verleihen der Anlage ein schmuckes Antlitz.

SLK-Foto: Der Erlebnisspielplatz

GFK 20150730 6149Herzlich begrüßte der Gartenfachberater des KGV "Alt-Schönefeld" e.V., Edgar Schmitt, die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des SLK am separaten Parkplatz im Bereich der B-Anlage an der Abtaundorfer Straße. Auch der Vorsitzende Götz Quaas und Günther Delling waren bei der Begehung zugegen.

Mit ein paar einleitenden Worten erfuhren die GFK-Mitglieder, dass die Schönefelder Anlage seit 1907 existiert. Zunächst war es nur die A-Anlage, zu der später die B-Anlage hinzukam. Eine nochmalige Erweiterung erfuhr der Verein, durch die Angliederung des "Gartenvereins am Wiesenweg" 1933, der garade mal ein halbes Jahr bestand. Damit summierte sich die Parzelleanzahl auf beachtliche 528 und die Fläche auf 11,36 ha.

SLK-Foto: Der Vereinsgartenfachberater lässt die GFK-Mitglieder sein "Reich" begutachten

GFK 20150625 5354Die Kleingartenanlage (KGA) liegt in der Niederung zwischen der Luppe und der Weißen Elster auf einer Fläche von ca. 7,14 ha mit 180 Parzellen und wurde 1978 errichtet. Mit diesen "technischen Daten" und weiteren interessanten Details begrüßte der Vorsitzende des KGV "Am Marienweg", Michael Dassow, die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) am 25. Juni 2015 gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Peggy Kranz und Matthias Lamm sowie der Gartenfachberaterin Monika Hinkefuß.

Beim Betreten der KGA rückt die große Vereinswiese mit der über 200 Jahre alten, imposanten Eiche ins Blickfeld. Den Rand der Wiese gegenüber dem Haupteingang begrenzt eine Voliere und daneben ist eine Bonsaizucht zu sehen.

SLK-Foto: Ein Rosenfreund im Verein

GFK 20150528 4960Die zweite Begehung 2015 führte die Mitglieder der Garten-Fachkommission (GFK) des SLK in die Anlage des KGV "Siegismund" neben der Russischen Kirche im Südosten des Stadt. Auch dieser Anlage stattete die GFK bereits einen Besuch ab, der mittlerweile sechs Jahre zurückliegt.

Dieser Zeitraum verdeutlicht die Veränderungen augenscheinlicher als die Frist eines Jahres bei der vorherigen Begehung im April. Bei sonnigem Wetter empfing Vereinsvorsitzende Heike Block am 28. Mai 2015 die Gäste und gab einen kurzen Abriss zum Werdegang des KGV und zum Vereinsareal.

SLK-Foto: Hochbeete in einer Parzelle

GFK 20150423 4460Die erste Vor-Ort-Begehung der Garten-Fachkommission (GFK) des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) 2015 fand am gleichen Ort wie vor 12 Monaten statt. Dies hatten die Mitglieder der GFK und der Vorstand des Kleingärtnervereins (KGV) "Flora Stötteritz" bewußt so vereinbart, um ein exaktes Bild über die Veränderungen in der gesamten Anlage zu gewinnen. SLK-Vorsitzender Robby Müller war auch zu dieser Besichtigung zugegen, die den Auftakt zu der generalstabsmäßig geplanten Aktion der Begehungen in allen 208 SLK-Mitglieds-KGV in den kommenden Jahren bildete. Ziel ist, die kleingärtnerische Nutzung objektiv einzuschätzen, genau zu erfassen und zu bewerten sowie Empfehlungen an die KGV zu geben.

SLK-Foto: Auswertung des Gesehenen in der KGA mit SLK-Chef Robby Müller (Bildmitte)

Ndff15 3673Punkt 9 Uhr begrüßte Andreas Turkat, Handelsvertretung der Firma "W. Neudorff GmbH KG" für Sachsen-Anhalt sowie die westlichen Landesteile von Sachsen, Brandenburg und Thüringen, die Gartenfachberater aus den Kleingärtnervereinen (KGV) Sachsens zur Weiterbildung im Leipziger RAMADA-Hotel.

Unter den fast 80 Teilnehmern drückten auch 17 Gartenfreunde aus den KGV des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) am 19. Janaur 2015 die Schulbank.

SLK-Foto: Andreas Turkat (r.) stellt das Seminar-Tagesprogramm vor

2014 BSS 3606Zum Baumschnittseminar 2014 hatten sich 17 Interessenten über ihre Vorstände zu dieser für die KGV kostenfreien Veranstaltung in drei Teilen, die seitens des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) den Mitgliedsvereinen angeboten wird, angemeldet.

Leider hielten es wieder drei der Angemeldeten nicht für notwendig, ihre Nichtteilnahme vor Beginn des theoretischen Teils dem SLK mitzuteilen!

SLK-Foto: Ralf Hesse (6.v.l.) bei der Auswertung der praktischen Leistungen der Teilnehmer

2014 07 Kermesbeere 0279Bei den Begehungen in den verschiedenen Kleingartenanlagen fallen uns immer öfter größere buschig-strauchige Pflanzen mit kolbenähnlichen Fruchtständen auf, deren einzelnen Beeren im Aussehen einer kleinen Brombeere ähneln: die Kermesbeere (Phytolacca acinosa)Dadurch, dass sie ihren Standort häufig in Zaunnähe haben, verleiten sie oft Kinder daran zu naschen.

Aber VORSICHT ! Alle Pflanzenteile der Kermesbeere, vor allem die Wurzeln und Samen (Früchte), enthalten toxische (giftige) Wirkstoffe. Bei Erwachsenen gilt zwar eine Menge bis zu zehn Beeren als harmlos, kann aber trotzdem zu Übelkeit und Erbrechen und Durchfall führen.

Foto: Klaus Rost - Mitglied Garten-Fachkommission des SLK