„Herbizid" oder auch „Unkrautmittel" - Immer wieder sehen wir in einigen unserer Kleingärtnervereine (KGV) die verbotene Unsitte, dass man mit Kochsalz gegen unerwünschte Wildkräuter vorgeht. Oftmals ist es Unwissenheit oder Bequemlichkeit, dass dieser Umweltfrevel begangen wird. Kein Wunder, dass mir bei derart Ungemach die Haare zu Berge stehen.

Hier tragen die Vorstände der KGV im Zusammenwirken mit den Fachberatern eine große Verantwortung im Bezug der fachlichen Anleitung der Mitglieder, denn „Umweltschutz geht alle an".

Es ist gar nicht mehr solange hin und die Zeit der unerwünschten Kräuter beginnt erneut. Manch einer wird gedanklich schon wieder zum Umweltsünder. Ergo: Augen auf und nachdenken!

Für nicht wenige Kleingärtner erstreckt sich die Gartensaison vom 1. Januar bis zum 31. Dezember. Da wird jede frostfreie Minute im Winter für alle möglichen Maßnahmen genutzt. Recht so, denn es ist der Kleingärtner zu beneiden, der das durchhält. Es ist ja auch für die Wintermonate die Pacht und den Mitgliedsbeitrag zu entrichten.

Haben Sie schon an den Pflanzenschutz gedacht? Kräuselkrankheit – ein schlimmer Begriff der letzten Jahre – oder auch Braunfäule. Die Pflanzung widerstandsfähiger oder resistenter Sorten hilft da. Fragen Sie ihren Fachberater, wenn sie mit den Krankheiten schlechte Erfahrungen gemacht haben. Er kann Ihnen sicher helfen.

Für Fachberater ist die Weiterbildung und die Auffrischung schon gehörter Maßnahmen ein "Muss", denn es sind immer wiederkehrende Probleme. Der Fachberater, der auf dem neuesten Stand ist, weiß, welche Obst- oder Gemüsesorten widerstandsfähig sind oder welche Dünger problemlos angewendet werden können. Gartenfreunde, die hier Bedenken haben, dass sie durch überhöhte Düngergaben das Grundwasser schädigen, sollten auf Blattdüngung "umsatteln".

Durch Blattdüngung wird der Dünger und bei manchen auch einige Pflanzenschutz- bzw. Immunisierungsmittel (z.B. gegen Pilzkrankheiten!) sehr sparsam an die Pflanze gebracht. Die modernen, neuen Mittel sind für den Anwender und die Nützlinge im Garten ungefährlich, denn alle sind von staatlicher und fachlicher Seite geprüft.
Zur Düngung im Garten gibt es immer wieder Fragen der Hobbygärtner. Neben dem Baumschnitt, der Baumpflege und dem Pflanzenschutz gehören auch die richtige Düngung sowie die optimale Pflanzenwahl zu den Hauptproblemen im Kleingarten.

Erik Behrens - Gartenfachberater der Fachkommission des Stadtverbandes
http://www.die-gartenfachberater.de