20111 Pillnitzfahrt 1024Eine Gruppe Kleingärtnerinnen und Kleingärtner aus dem Kleingärtnerverein (KGV) „Priessnitz-Morgenröte“ des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) unternahm am 10. Juni 2011 eine Kultur- und Informationsfahrt zur Sächsischen Gartenakademie Pillnitz mit anschließendem Besuch des Schlossparks Dresden-Pillnitz.

Die Busfahrt durch das Muldental wurde durch einen Vortrag über die kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung dieses Landstrichs für den Freistaat Sachsen eingeleitet. Einige kannten noch den Vers „Ri-Ra-Rutschika“, wir fahren nach Amerika“. Eine Bahnstation der ehemaligen Muldenbahn nahe der Stadt Penig wurde im ausgehenden 19. Jahrhundert „Amerika“ benannt. Lustige Anekdoten über August den Starken, dem damaligen Landesherrn, bildeten den Abschluss des Vortrages.

Foto: Verein

Im Schlosspark Pillnitz gab Gartenfreundin Bohne Einblicke in die Entstehungsgeschichte dieses wunderbaren Ensembles von Botanik und fernöstlicher Architektur. Der Park, als englischer Landschaftsgarten gestaltet, hat neben der Sammlung seltener Gehölze auch das verfahrbare Kamelienhaus, in dem die inzwischen riesige Kamelie überwintert, vorzuweisen.

Nach dem Mittagessen in der Mensa der Gartenakademie übernahm Gerd Großmann von der Akademie die weitere Führung durch einen besonders attraktiven Teil des Freigeländes und ließ die Herzen vor allem der Gärtnerinnen höher schlagen. Hier, mitten im Blumenmeer der Busch- und Heckenrosen, der Balkon- und Gartenblumen gab Gerd Großmann eine kurze Einleitung in die Aufgaben und Bedeutung der Gartenakademie für gärtnerische Unternehmen im sächsischen und internationalen Rahmen. Daraufhin wurde er geradezu bestürmt mit Fragen zur kleingärtnerischen Nutzung von Obst- und Gemüseanpflanzungen und natürlich der Haltung und Pflege von Blumen im Kleingarten. Viel Zeit blieb nicht, um alle Fragen zu beantworten, der Bus wartete.

Unser Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Kober würdigte vor dem Portal der Akademie, nach einem „Fotoshooting“, die fundierte fachliche Kompetenz Gerd Großmanns mit einem Ehrengeschenk unseres KGV „Priessnitz-Morgenröte“. Es war die erste Busfahrt in unserer Vereinsgeschichte! Gibt es eine Fortsetzung?

Klaus-Dieter – Gartenfachberater

Peter Berbig