28BSF 2017 5057Vier interessante Tage für Kleingärtner in Berlin. Eine Reise nach Berlin lohnt sich immer, vor allem dann, wenn es sich dabei um eine gut organisierte Veranstaltung des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner (SLK) handelt.

Für die 44 Leipziger Kleingärtner, die vom 15. bis 18. Mai an der Schulungsfahrt des SLK teilnahmen, hieß das Ziel Berlin. Auf der Fahrt dorthin wurde ein erster Zwischenstopp in Beelitz-Heilstätten eingelegt. Neben den Ruinen der 1898 errichteten Beelitzer Heilstätten war der 2015 angelegte Baumkronenpfad ein willkommender Anlass zum Bewegen. Schließlich hat man nicht alle Tage, in fast 22 Metern Höhe einen Blick über die Baumkronen zu werfen.

SLK-Foto: Die Schulungsfahrtteilnehmer am Areal der "Gärten der Welt"

28BSF 2017 5017Der Besuch der IGA Berlin war das Programm des zweiten Tages. Vor rund drei Jahren erfolgte direkt am Gelände der "Gärten der Welt" in Berlin-Marzahn/Hellersdorf der erste Spatenstich zum Bau der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA). Internationale Gärten, entworfen von namhaften Landschaftsarchitekten, zeigen die Vielfalt gärtnerischer Ideen und Neuerungen. Mit den Erläuterungen im Rahmen der organisierten Führungen zum Thema "Ein MEHR aus Farben" wurde vieles erst richtig interessant und verständlich. Die Blumenhalle mit ihren wechselnden Ausstellungen war sehr beeindruckend und wirkte wie eine Ruheinsel. Im Mai war dort eine Hortensienausstellung zu sehen.

SLK-Foto: Auf dem Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten

28BSF 2017 5222Am dritten Tag führte die Schulungsfahrt zum Deutschen Bundestag. Auch wenn der eine oder andere bereits mehrmals dort war, wurden die Ausführungen zur Arbeitsweise des Bundestages, die es im Rahmen einer Führung gab, von allen Teilnehmern als sehr interessant bewertet. Danach gab es ein Gespräch mit Dr. Thomas Feist (MdB), der die Leipziger Kleingärtner zum Besuch des Deutschen Bundestages eingeladen hatte. Der anschließende Gang in die Glaskuppel des historischen Gebäudes ermöglichte beste Aussicht auf die umliegenden Berliner Stadtgebiete.

SLK-Foto: Die Kleingärtnerinnen und Kleingärtner in der Glaskuppel des Deutschen Bundestages

28BSF 2017 5233Aber auch dieser Tag war nicht ohne Kontakte zur Pflanzenwelt. Die gab es im Botanischen Garten Berlin-Dahlem. Hier beeindruckte besonders die Vielfalt der Blumen, aber auch der Wildkräuter sowie die Informationen zu deren Bedeutung für die Menschen. 

Ein Besuch im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft stand am vierten Tag auf dem Programm. In dem Vortrag ging es besonders um die Sicherheit der Lebensmittel und den Beitrag der Verbraucher dazu.

SLK-Foto: Abwechslungsreiche Führung im Botanische Garten Berlin-Dahlem

Dabei wurde deutlich gemacht, dass der regionalen Landwirtschaft künftig weitaus höhere Bedeutung beigemessen werden soll und lange Transporte der Lebensmittel reduziert werden müssen. Leider konnten konkrete Fragen zum Thema Kleingarten kaum zufriedenstellend beantwortet werden.

28BSF 2017 5096Auf der Heimfahrt gab es nochmal einen kleinen Zwischenhalt im Karls-Erlebnis-Dorf bei Elstal. Damit waren die vier Schulungstage vollständig ausgefüllt. Sie waren zum Teil anstrengend, aber auch sehr lehrreich. Das zeigte sich u.a. in den abendlichen Gesprächen beim individuellen Tagesausklang im City Hotel Berlin East. Eine Überraschung gab es noch beim Eintreffen am Haus der Kleingärtner. Die Teilnehmer bekamen jeweils ein Album mit Bildern der vier Erlebnistage, auf denen sich viele wiederfanden.   -r

SLK-Foto: Die Hortensienschau in der Blumenhalle auf dem Gelände der "Gärten der Welt"