20150812 7667 7.LagaZur 7. Sächsischen Landesgartenschau (Laga) hatte der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) erneut eine Fahrt für die Gartenfreundinnen und Gartenfreunde aus seinen 208 Mitgliedsvereinen organisiert. In großer Erwartung nahmen 48 Teilnehmer am 12. August 2015 im Reisebus, der an der SLK-Geschäftsstelle vorfuhr, Platz. Ziel war das erzgebirgische Oelsnitz mit dem Motto „Blütenträume – Lebensräume". In der Zugangszone zum „Gartenfestival im Erzgebirge" nahmen uns die beiden sympathischen Laga-Führerinnen in Empfang und die Reisegruppe wurde geteilt.

SLK-Foto: Das neu errichtete Gradierwerk ist ein Besuchermagnet / Besuchen Sie auch unsere Fotogalerie (Bildungs-/Schulungsfahrten)

20150812 7655 7.LagaEingangs erfuhren die Kleingärtner Fakten aus der Historie von Oelsnitz, das 1212 gegründet wurde. Mitte des 18. Jahrhunderts dominierten im Ort die Schaf- und Fischzucht und das Leinenweberhandwerk.

Eher durch einen Zufall fand man 1831 Steinkohle und ab 1848 erlebte der Bergbau einen rasanten Aufschwung, erreichte 1913 die höchste Fördermenge, 1971 waren die Vorräte erschöpft und die Gruben wurden geschlossen.

SLK-Foto: Blühende Pracht auf dem ehemaligen Bahnhofsgüterumschlagplatz

20150812 7705 7.LagaDas gesamte Areal der Laga war einst das Güterbahnhofsgelände aus der Ära des Steinkohlenabbaus. In den letzten Jahren erlebte es eine Metamorphose. In 1000 Farben und Formen erstrahlt die große Anlage mit integrierter Teichlandschaft. Insgesamt wurden 366.000 Gewächse neu gesetzt, die sich aus 125.000 Frühjahrsblühern, 100.000 Blumenzwiebeln, 80.000 Stauden, 50.000 Sommerblumen, 5.000 Bodendeckern, 3.000 Rosen sowie aus 3.000 Bäumen und Sträuchern zusammensetzen. Übrigens ist das 15 Hektar große Gelände um 5 Hektar kleiner als die 6. Landesgartenschau 2012 in Löbau.

SLK-Foto: Der Info-Bungalow des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner e.V.

20150812 7621 7.LagaDer Rundgang begann am Kleinen Stellwerk, führte durch das Obsttälchen, vorbei am MDR-Garten und zum Infopunkt des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner e.V. (LSK). Leicht bergan ging es zu den hübschen Freilandorchideen am südlichen Haltepunkt der in kurzen Zeitintervallen über das Gelände pendelnden Parkeisenbahn. Parallel zur Bahntrasse erreicht man auf dem Hauptweg den farbenprächtigen Heidegarten in Sichtweite der Hauptattraktion der Laga, dem Gradierwerk. In seinem Schutz vor der Augustsonne lässt es sich wunderbar verweilen. Auf dem Weg weiter ist die Blumenhalle ein weiterer Besuchermagnet. Während der kleinen Schulungsausfahrt war gerade die Fuchsien-Sonderschau zu bestaunen.

SLK-Foto: Im Kleinen Stellwerk findet man Wissenswertes zur Geologie Sachsens

20150812 7725 7.LagaAuch an die jungen Besucher wurde gedacht und sie bezog man ebenso in die Vorbereitungen ein. Der Lokomotive auf dem Eisenbahnspielplatz „verpassten" Schüler einen originellen Anstrich. Der angrenzende Skateplatz „Snake Run" entspricht den höchsten europäischen Standards für solch bauliche Konstruktion. An dieser Stelle endete die Route über das Areal und die Gartenfreundinnen und Gartenfreunde dankten den beiden Laga-Führerinnen mit Beifall für die höchst interessanten Erläuterungen und fast zwei Stunden waren wie im Flug vergangen.

SLK-Foto: Lokomotive mit Rutsche

20150812 7714 7.LagaAuf dem Programm stand nun Freizeit für individuelle Rundgänge bzw. für eine Pause zur „Energiegewinnung".

Zum Ausstellungsgelände gehören noch zwei Teiche, der Heinzig- und der Pferdeteich, ein Kirchenpavillon sowie die Anlage der „Sparte Kleingärtner Reichsbahn Oelsnitz/Erzgebirge" e.V. mit der bemerkenswerten Erkenntnis, dass hier weder Zäune zu den Wegen noch zwischen den Parzellen existieren!

SLK-Foto: Blick in die Blumenhalle mit der Fuchsien-Ausstellung

20150812 7733 7.LagaPünktlich 16 Uhr ging es wieder in Richtung Heimat und nach ca. 1½ Stunden schloss sich der Kreis und der Ausgangspunkt war wieder erreicht. Die 48 Oelsnitz-Fahrer dankten unserem Busfahrer Hannes aus Dessau nicht nur mit Beifall für das sichere Chauffieren auf der Autobahn, den Bundes- und Stadtstraßen.

Einen Besuch der Laga kann man nur allen Gartenfreundinnen und Gartenfreunden empfehlen. Bis zum 11. Oktober sind die Tore in Oelsnitz/Erzgebirge noch geöffnet.

SLK-Foto: Einfach nur genießen ... die Heidelandschaft