20141015 3326 BundestagZum Besuch des Deutschen Bundestages hatte das Mitglied des "Hohen Hauses" Dr. Thomas Feist eingeladen. 48 Leipziger Kleingärtner nahmen diese Offerte dankend an und so rollte ein Reisebus am 15. Oktober 2014 aus Sachsen gen Norden in die Hauptstadt.

In der rund einstündigen Gesprächsrunde stellte er zuerst sein ihn unterstützendes "schlagkräftiges" Team vor (r.), erläuterte danach anschaulich seine Aktivitäten in Berlin im Metier Bildung und Forschung und beantwortete Fragen dazu. Die kleingärtnerischen Belange interessierten Dr. Thomas Feist brennend, zumal er oft bei Veranstaltungen in den Leipziger Kleingärtnervereinen zu Gast ist.

SLK-Foto: Dr. Thomas Feist zu Beginn des Gesprächs

20141015 3345 Bundestag

Nach der Zusammenkunft in einem Seminarraum im Erdgeschoss des Bundestagsgebäudes geleitete der Abgeordnete seine Gäste in den nördlichen Innenhof.

An dieser Stelle wurde das Kunst-am-Bau-Projekt "DER BEVÖLKERUNG" angelegt. Dies ist eine in Holzbohlen eingrahmte Fläche mit diesem Schriftzug, in die die Abgeordneten aus ihren Wahlkreisen Erde ausstreuen sollen.

SLK-Foto: Die Leipziger Erde verteilen Dr. Thomas Feist (r.) und SLK-Vorsitzender Robby Müller

20141015 3356 Bundestag

Diesen Wunsch von Dr. Thomas Feist erfüllten die Leipziger Kleingärtner. Sie brachten extra einen Sack Muttererde aus der Traditionsanlage des 150 Jahre alten KGV "Dr. Schreber" e.V. mit an die Spree. Gemeinsam bugsierten Dr. Thomas Feist und Robby Müller, Vorsitzender des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK), den Inhalt des Sacks auf die Fläche zwischen den Buchstaben "L" und "K" in der Mitte des Schriftzuges.

SLK-Foto: Die Leipziger Kleingärtner (im Hintergrund das Bundeskanzleramt)

20141015 3309 BundestagZum Programm des Tages gehörte ein Abstecher in die "Parlamentshistorische Ausstellung des Deutschen Bundestages" am Gendarmenmarkt im Deutschen Dom.

Hier wurden die Gartenfreunde empfangen und in zwei Gruppen durch die Räume geführt. Je nach Interesse konnte zwischen Deutschem Parlamentismus im 19. und 20. Jahrhundert "gewählt" werden und man schloss sich der betreffenden Gruppe an. 

SLK-Foto: Während der Führung zum "19. Jahrhundert" 

20141015 3377 BundestagAls drittes Ziel der Bildungsfahrt steuerte der Bus den Park "Gärten der Welt" an. Auf einem Rundweg über das rund 21 ha große Terrain gab es eine Menge zu bestaunen. Zuerst steuerten viele den "Orientalischen Garten" mit zahlreichen filigranen Details an. Auf dem weiteren Weg kam man u.a. zu den asiatischen Gärten und zum "Christlichen Garten". Die Parkanlage wird um eine weitere Attraktion bereichert. Der "Englische Garten" ist das nächste Projekt.

Sichtlich angetan von den wunderschönen "Gärten der Welt" bestiegen die Kleingärtner den Bus und traten die Rückreise nach Leipzig an.

SLK-Foto: Impression aus dem "Chinesischen Garten"